3D-Rendering: KeyShot 6.1 von Luxion verfügbar

Luxion, Software-Spezialist für Rendering- und Beleuchtungstechnologie sowie Entwickler von KeyShot – einer Software für Raytracing sowie Licht- und Beleuchtungssimulation in Echtzeit, gab heute die Verfügbarkeit von KeyShot 6.1 bekannt. In seinem Kernkompetenzgebiet geht das Unternehmen damit ein weiterer Schritt hin zur Optimierung der Workflow-Effizienz und der 3D-Rendering-Funktionen von KeyShot.

KeyShot 6 führte neue Funktionen mit einem Innenbeleuchtungsmodus ein, die mehr Möglichkeiten und schnelleres Rendering beim Entwerfen von Produkt-, Kfz- und innenarchitektonischen Visualisierungen eröffnen. Keyshot Pro-Benutzer erhielten damit ein fortschrittliches Materialerzeugungswerkzeug dank des neuen Material-Diagramms sowie einen reibungsloseren Workflow mit Geometriebearbeitung und mehrschichtigem PSD-Output. Da die Animationsfunktion jetzt in KeyShot Pro enthalten ist, können Benutzer fortschrittliche DOF-, Panorama- und Kamerapfad-Animationen zusätzlich zu den Standardteilen und Kameraanimationen generieren und die Ergebnisse während des Entstehungsprozesses in Echtzeit betrachten. KeyShot 6.1 vernetzt nun diese Fähigkeiten dank des verbesserten patentierten KeyShot HDRI-Editors, optimierten Toon- and anisotropischen Materialtypen und der Integration von aktualisierter 3D-Software für KeyShot 6.

KeyShot HDRI-Editor

Nachdem Luxion das Patent für die HDR-Image-Bearbeitungstechnologie erhielt, können sich KeyShot Pro-Benutzer jetzt über Verbesserungen freuen, wenn sie eine HDRI-Umgebungsbeleuchtung in Echtzeit generieren und betrachten wollen. Der HDRI-Editor erlaubt es dem Benutzer, Lichtquellen hinzuzufügen, indem er sogenannte Pins in die Umgebung einfügt. Mit KeyShot 6.1 können Sie jetzt auch halbierte Pins, d. h. halbierte rechteckige oder kreisförmige Pins, erzeugen. Sowohl neue als auch vorhandene Pins können in halbe Pins umgewandelt werden, indem die Option „Halbiert‟ in den Pin-Eigenschaften oder im HDRI-Editor ausgewählt wird. Neben dieser Fähigkeit wurde die Benutzerschnittstelle des HDRI-Editors mit dem Ziel eines reibungsloseren Workflows weiterentwickelt. Dadurch kommen Benutzer in den Genuss einer signifikanten Beschleunigung sowohl beim Navigieren als auch beim Generieren von HDR-Bildern.

Weitere Neuerungen

Unter den weiteren Neuerungen sind die Hinzufügung von IES-Licht-, Punktlicht- und Flächenlicht-Thumbnails in der KeyShot-Bibliothek zu nennen, um die Helligkeit und Farben der Beleuchtungsvoreinstellungen besser anzeigen zu können. Die Funktion „Toon-Materialtyp‟ ermöglicht nun mehr Kontrolle über Außenkanten und Teilekonturen. Dies erleichtert die Produktion von Visualisierungen für technische Dokumentationen. Die Funktion „Anisotropischer Materialtyp‟ erlaubt jetzt das Einstellen des Rauheit-Parameters sowohl in X- als auch in Y-Position. In der KeyShot-Animation ist nun Bewegungsunschärfe auch für Kameras sowohl im Echtzeit- als auch im Offline-Renderingmodus möglich.

Integrationsverbesserung und neue Plug-ins

KeyShot bietet nun kostenlose Plugins für die meisten 3D-Modellierdatenformate. KeyShot 6-Plugins für die Integration aller unterstützten Programme stehen als Updates für die neusten Versionen sowohl von Solidworks als auch PTC Creo zur Verfügung. Außerdem werden ab sofort 3D Experience 2015+ 3D XML und SketchUp 2016 unterstützt. Onshape-Import ist nun standardmäßig in die KeyShot-Applikation integriert.

KeyShot Pro-Testversion

Testversionen sind in Form einer KeyShot Pro-Testlizenz verfügbar und umfassen Animation und KeyShotVR, um bewegte und touchscreenfähige, interaktive Web-Visualisierungen zu erzeugen.

Lieferbarkeit

Für Benutzer mit gültigem Softwarepflegevertrag steht das KeyShot 6.1-Update sofort zum Download bereit.

0
RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags