Augmented-Reality-Plattform für Tango-fähige Geräte

Im Rahmen des Vision Summit gab PTC bekannt, dass Vuforia, die am weitesten verbreitete Plattform für Entwicklungen im Bereich erweiterter Realität (AR), zukünftig Geräte unterstützt, die auf der Technologie-Plattform Tango von Google basieren. Mit diesem Set an Sensoren lässt sich eine neue Generation interaktiver AR-Erlebnisse entwickeln.

Die AR-Plattform von Vuforia verwendet eine fortschrittliche Bilderkennungstechnik, um die Platzierung digitaler Inhalte in der realen Welt zu ermöglichen. Die meisten AR-Inhalte werden heute mit speziellen Objekten wie Spielzeug, Katalogen oder Maschinen verknüpft. Der Inhalt wird üblicherweise durch das Objekt selbst angestoßen und ist nicht darauf ausgelegt, mit Oberflächen der Umgebung wie Böden, Wänden, Möbeln oder Armaturen zu interagieren. Diese mangelnden Interaktionsmöglichkeiten führen dazu, dass viele AR-Erlebnisse in Räumen noch nicht umgesetzt werden können.

Umgebungs-Szenengraph

Vuforia Smart Terrain adressiert dieses Problem, indem sie den Entwicklern eine einfach nutzbare Repräsentation der physikalischen Umgebung bietet. Vuforia Smart Terrain liefert eine Objekt- und Oberflächenhierarchie vergleichbar mit einem Szenengraph, aber speziell für die AR-Entwicklung konzipiert. Dieser Umgebungs-Szenengraph wird dynamisch erzeugt und kann sowohl die vom Entwickler definierten Objekte als auch Dinge und Oberflächen, die aus der Umgebung rekonstruiert werden, enthalten. So können Spielzeuge lebendig werden und sich frei im Spielzimmer der Kinder bewegen. Oder es springen Möbel aus dem Katalog heraus, um jeden beliebigen Raum im Haus neu zu gestalten.

Entwickler profitieren vom besseren AR-Tracking

Bereits 2014 angekündigt, wurde Smart Terrain konzipiert, um eine neue Generation tiefenfähiger Kameratechnologien wie die von Tango zu nutzen. Das Lenovo Phab 2 Pro und ASUS ZenFone AR sind die ersten beiden kommerziellen Smartphones, die über diese Fähigkeiten verfügen. Sie gehören damit zu jener neuen Generation von Geräten, von denen man sich erheblich verbesserte AR-Erfahrungen erwartet und die zu weiterer Akzeptanz und Innovation von AR führen werden.

„Wir freuen uns über die Ankündigung, dass Tango von Vuforia unterstützt wird. Mit der Smart Terrain Funktion von Vuforia können noch mehr Entwickler von besserem AR-Tracking und 3D-Rekonstruktionen profitieren“, sagt Eitan Marder-Eppstein, Engineering Manager bei Google.

Vuforia Smart Terrain beschreibt die Umgebung zunächst geometrisch, im Laufe der Zeit gibt es aber auch semantische Beschreibungen, was den Entwicklern und Designern weitere kreative Möglichkeiten erlauben wird.

„Mit Vuforia Smart Terrain lässt sich das Potenzial der Geräte mithilfe von 3D-Kameratechnolgien weiter ausschöpfen, da diese einfacher von den AR-Entwicklern genutzt werden können“, sagt Jay Wright, Präsident von Vuforia. „Damit räumen wir den Entwicklern sehr viel mehr kreative Freiheiten ein und können es nicht erwarten zu sehen, was sie alles damit erreichen werden.“

Vuforia Smart Terrain für Tango soll im Laufe des Jahres für Unity zur Verfügung stehen. Entwickler, die bereits heute mit Vuforia arbeiten wollen, finden weitere Informationen unter developer.vuforia.com.

 

Bild: Eines der tangofähigen Geräte: ASUS ZenFone AR (ZS 571), Vorder- und Rückseite. Quelle: ASUS.

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags