CAD-Portal: Sechs weitere Formate für Rendering und 3D

TraceParts, ein Anbieter für digitale 3D-Inhalte aus dem Konstruktionsumfeld, hat seiner ständig wachsenden Liste an unterstützten Formaten nun sechs neue CAD-Formate hinzugefügt: Die neuen Formate auf dem CAD-Portal TracePartsOnline.net sind PLY, COLLADA, OFF, WAVEFRONT OBJ, VTK und THREE JS. Diese eröffnen neue Möglichkeiten insbesondere für Anwender, die in den Bereichen 3D-Design, Spiele-Entwicklung oder Animation tätig sind und ergänzen die Liste der seit langem zur Verfügung stehenden Formate für alle gängigen CAD-Systeme wie SolidWorks, Catia, Pro/Engineer & Creo, Inventor, AutoCAD, Solid Edge, TopSolid, Geomagic Design, Kompas 3D, SpaceClaim, SketchUp, Autodesk Revit, ZW3D, Draftsight, HiCAD, TurboCAD, T-Flex.

TracePartsOnline.net ist eine Lösung zur Optimierung der Produktentwicklungszeit. Es werden neutrale und native CAD-Formate bereitgestellt, die eine nahtlose und vielseitige Zusammenarbeit mit nahezu allen CAD-Systemen ermöglichen – von der Entwicklung bis hin zur Konstruktion.

„Mit der großen Auswahl an Formaten, die wir mittlerweile auf TracePartsOnline.net unterstützen, bieten wir Ingenieuren und Kontrukteuren die größtmögliche Flexibilität beim Herunterladen eines Modells im Format ihrer Wahl. Kompatibilitätsprobleme beim Versenden eines 3D-Modells an einen Kollegen, Kunden oder Lieferanten gehören damit der Vergangenheit an, da stets ein kompatibles Format für jedes CAD-System zur Verfügung steht“, erklärte Bertrand Cressent, Produktmanager bei TraceParts.

TraceParts geht davon aus, dass dieses Wachstum künftig beibehalten und übertroffen wird, denn die Integration vieler weiterer CAD-Formate, wie EGG, AMF und 3DS sind bereits in der Entwicklung.

RSS Feed

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags