Immersives Markenerlebnis an der Security Essen 2016

Virtual Reality B2B-Markenerlebnis - Solid White entwickelt das „Virtual Design Center“ für dormakaba
Die Stuttgarter Digitalagentur Solid White entwickelte und inszenierte im Auftrag von dormakaba ein immersives und interaktives Markenererlebnis der neuen Art . Zum Einsatz kommt dabei das Virtual Reality System HTC Vive.

Auf der Messe Security Essen 2016 präsentierte sich dormakaba erstmals mit seinem neuen Brand und dem gemeinsamen Portfolio: neuartige Produkte, Lösungen und Services für Zutrittsmanagement für unterschiedlichste Anforderungen, Branchen und Unternehmensgrößen. Es galt, das interaktive Markenerlebnis konsequent in eine immersive Virtual Reality-Anwendung weiterzuentwickeln und damit Maßstäbe zu setzen in der Branche.

Das „Virtual Design Center“ (VDC) stellt passend zum aktuellen Merge von dorma und kaba eine Art erstes gemeinsames Headquarter dar, durch das der Besucher, auf einer schwebenden Glasplattform stehend, geführt wird. Durch spektakuläre Architektur und atemberaubende Landschaft wird ein Ort geschaffen, der ein unvergessliches Erlebnis bietet. Solid White virtualisierte unter anderem dazu durch Photogrammetrie einen italienischen Bergsee samt Umgebung. Zusammen mit Architekten wurde ein glaubwürdiger Entwurf des Gebäudes entwickelt, das dann in die Landschaft integriert wurde.

Das Virtual Reality B2B-Markenerlebnis hatte seine Premiere auf der Security Essen 2016. In zwei sogenannten Cubes konnten die Besucher geschützt aber auch öffentlichkeitswirksam in die VR Welt abtauchen. Zum Einsatz kommen die HTC Vive und deren Controller. Im Mittelpunkt steht besonders das Zusammenspiel aus emotionalem/immersiven Markenerlebnis und der Kommunikation des Portfolios aus Produkten und Systemlösungen.

0

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags