"stern" mit Augmented Reality

Dass die Printmedien sich der digitalen Technologie öffnen müssen, um auf dem hart umkämpften Werbemarkt zu überleben und Leser zu gewinnen, ist ja nichts Neues. Der "stern" geht in der aktuellen Ausgabe noch einen Schritt weiter und verbindet via Augmented Reality die Welt des bedruckten Papiers mit der digitalen Welt. Dafür braucht es ein iPhone oder Android Smartphone und die kostenlose App "stern AR", die Leser auf dem Apple App Store oder Googles Android Market herunterladen können. Wenn man mit dieser Ausrüstung dann die Kamera über eine der markierten Seiten hält, bewegen sich die Heftinhalte. So kann man sich etwa die Illustration des künftigen World Trade Centers interaktiv in 3D anschauen.  Auf der Webseite des "stern" finden sich Video mit einer Anleitung für die Augmented-Reality-Ausgabe.

Unternehmen: 

Durchschnitt: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
e
d
X
g
g
Bitte ohne Leerzeichen eingeben.