3D-Handlaserscanner mit neuartiger Echtzeitvisualisierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

3D-Handlaserscanner mit neuartiger Echtzeitvisualisierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
faro_jh_soft_big_recut

FARO Europe GmbH & Co. KG (NASDAQ:FARO), Anbieter von 3D-Messtechnik und Bildgebungstechnologie, gibt die Einführung des neuen FARO Freestyle3D-Handlaserscanners bekannt. Das intuitiv bedienbare Messgerät ist optimal einsetzbar in Architektur, Ingenieurs- und Bauwesen, Strafverfolgung und in weiteren Branchen.

Der FARO Freestyle3D wird zusammen mit einem Microsoft Surface-Tablet verwendet und bietet eine völlig neuartige Echtzeitvisualisierung der Punktewolkendaten während des Scanvorgangs. Der Freestyle3D scannt bis zu einer Entfernung von drei Metern und erfasst bis zu 88’000 Punkte pro Sekunde – und das mit einer Genauigkeit von unter 1,5 mm. Das zum Patent angemeldete optische Messsystem mit Selbstkompensation ermöglicht das sofortige Scannen ohne Aufwärmphase.

„Der Freestyle3D ist die neueste Ergänzung für das FARO 3D-Laserscanning-Portfolio und bildet einen weiteren Schritt auf unserem Weg hin zu Lösungen, die das 3D-Scannen für jedermann attraktiv machen“, so Jay Freeland, President und CEO von FARO. „Nach der erfolgreichen Einführung unserer Focus3D-Scanner für das Scannen über weite Distanzen haben wir nun einen Scanner entwickelt, der den Kunden die gleiche intuitive und einfache Handhabung in Form eines Handgeräts bietet.“

Dank dieser Eigenschaften können die Benutzer den Freestyle3D auch in engen und schwer zugänglichen Bereichen sicher einsetzen und scannen, wie zum Beispiel in Fahrzeugen, unter sowie hinter Objekten. Dadurch eignet sich das Gerät ideal zur Datensammlung an Tatorten oder für Tätigkeiten bei der Erhaltung und Restaurierung von Gebäuden. Dank der Memory-Scan-Technologie können die Benutzer des Freestyle3D den Scanvorgang jederzeit unterbrechen und später mit der Datensammlung fortfahren, ohne dass künstliche Passmarken platziert werden müssen.

Jay Freeland weiter: „Die Kunden von FARO legen zunehmend Wert auf einfache Arbeitsabläufe, Portabilität und einen günstigen Preis als zentrale Faktoren für den dauerhaften Einsatz und die Implementierung des 3D-Laserscannens. Wir haben daher ein einfach zu bedienendes Handgerät zum Laserscannen in Industriequalität entwickelt, das weniger als 1 kg wiegt.“

Der Freestyle3D kann als Einzelgerät zum Scannen bestimmter Bereiche eingesetzt werden oder als Ergänzung zu den FARO Laserscannern Focus3D X 130 und X 330 fungieren. Die Punktewolkendaten all dieser Geräte können nahtlos zusammengeführt und mit sämtlichen Software-Darstellungstools von FARO verwendet werden, darunter FARO SCENE, WebShare Cloud sowie die FARO CAD Zone-Software.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Innovationsprozesse erzielen in Konzernen kaum die gewünschten Ergebnisse: Zu diesem Vorabergebnis kommt die im Februar erscheinende Studie „Innovationskultur von Konzernen“, die die Managementberatung Detecon auf einer Basis von Interviews und einer Befragung von 55 Konzerninnovationsexperten erstellt hat. Demnach bestätigte nur eine Minderheit von 26 Prozent aller Befragten, dass die Innovationsprozesse in ihrem Unternehmen eine schnelle Umsetzung von Ideen fördern.

Ein neues Verfahren namens SurfNet setzt auf maschinelles und tiefes Lernen, um 3D-Formen aus 2D-Bildern wie Fotografien zu gewinnen. Es kann damit sogar völlig neuartige, nie zuvor gesehene Formen erschaffen. Noch in der Entwicklung, könnte SurfNet in Zukunft die 3D-Suche im Internet vereinfachen, aber auch Robotern und autonomen Fahrzeugen helfen, ihre 3D-Umgebung basierend auf 2D-Bildern besser zu verstehen und zu interpretieren.

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.