95 Tonnen Technik und Röntgenblicke ins Innere der Riesen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

95 Tonnen Technik und Röntgenblicke ins Innere der Riesen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
caterpillar_roentgeninstallation_in_bewegung

Wenn auf der diesjährigen Bauma, die vom 15. bis zum 21. April in München stattfand, von „dem Stand“ gesprochen wurde, war immer der von Caterpillar gemeint. Dabei ist die Bezeichnung „Stand“ zumindest leicht irreführend, denn Caterpillar belegte gemeinsam mit seinem deutschen Vertriebspartner Zeppelin fast die ganze Halle B6 und war natürlich auch auf dem Außengelände wieder großzügig vertreten. Insgesamt waren es mehr als 12’000 Quadratmeter, auf denen der Gigant die neuesten Cat-Maschinen, Anbaugeräte, Motoren, Technologien, Lösungen und Dienstleistungen vorstellte.

Seit vielen Jahren verantwortet die Atelier Seitz GmbH diese riesigen Messeauftritte auf internationalem Parkett. Als technischen Full Service Dienstleister holt sich das Niederneuchinger Unternehmen dabei stets die Essener LK-AG ins Boot, die auch 2013 wieder einen enormen Kraftakt im Bereich Material und Logistik gestemmt hat.

Über einen Aufbauzeitraum von vier Wochen wurden mehr als 95 Tonnen Veranstaltungstechnik installiert, um die Cat-Welt perfekt zu inszenieren. Allein zur farbgetreuen Tageslichtausleuchtung der ca. 60 Maschinen auf dem Hauptstand in der Halle B6 kamen fast 1’000 Leuchten zum Einsatz. Erwähnt man zudem die 34’000 Meter Kabel, die 3’900 Meter Traverse oder die 2’000 verbauten LED-Module, kann man sich in etwa vorstellen, was es hier im Vorfeld der flächenmäßig größten Messe der Welt zu tun gab.

Pünktlich zur Öffnung der Tore konnte der Weltmarktführer seine Größe und Spitzenposition dann auch eindrucksvoll demonstrieren. Neben der Ausstellungsfläche erwarteten die Besucher einige Attraktionen. Darunter zum Beispiel ein regelmäßiges Showprogramm, das auf einer eigens dafür entworfenen Sonderkonstruktion im Zentrum des Standes dargeboten wurde. In sechs Meter Höhe und eingerahmt von gebogenen LED-Wänden, konnten die Messegäste dabei ein faszinierendes Zusammenspiel von Trommelshow, abgestimmten Videosequenzen und Musik erleben.

Absolutes Highlight bei Caterpillar war jedoch erklärtermaßen die Vorstellung des neuen Cat-Hybridbaggers 336E H, der eine neue Hydrauliktechnik nutzt und höchste Leistung bietet. Um diese Premiere optimal zu unterstützen, hatte das Team der LK-Entwicklungsabteilung eine maßgeschneiderte, interaktive Präsentationslösung entwickelt, die den Messebesuchern Einblicke in das Innenleben des Baggers gewährte.

Vor der gigantischen Maschine befand sich eine vier Meter hohe Konstruktion aus Steglosplasmas. Diese ließ sich mit Hilfe einer speziell gefertigten Kinetik auf einem Schienensystem per Fingertipp verschieben. Über die Displays eröffnete sich den Betrachtern nun eine faszinierende, normalerweise unsichtbare Welt. Die Interaktion erfolgte über eine Glasscheibe, welche mit einer resistiven Touchfolie versehen war. In verschiedenen Bereichen gab es vordefinierte Hotspots, die automatisch hinter der Scheibe erschienen. Wurden sie berührt, wurde eine Kamerafahrt zum gewählten Bauteil ausgelöst. Hier öffnete sich ein Menü, über das detaillierte Bild- und Filminformationen abgerufen werden konnten. Produkte und technische Prozesse, die der Moderator in einer intuitiven Nutzerumgebung sicher präsentierte, wurden so in ihrer Komplexität begreifbar.

Die zweite Innovation im Bereich Hybridbagger wurde an einer anderen Stelle der Standfläche mit einer weiteren Röntgeninstallation, die auf dem gleichen Prinzip basierte, präsentiert. Beide waren stets dicht von Interessenten umringt, die sich begeistert von der innovativen Vorführung zeigten.

Caterpillar hat die Präsentationslösungen gekauft, um sie weltweit zum Einsatz zu bringen. Derzeit sind damit Messebeteiligungen in Frankreich, in der Schweiz und sogar in Las Vegas geplant.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mit Teams in Palo Alto und Tel Aviv wird HP Tech Ventures strategische Investitionen und Partnerschaften in disruptiven Technologien wie 3D-Transformation, immersivem Computing, Hypermobilität, Internet der Dinge, künstlicher Intelligenz und intelligenten Maschinen vorantreiben. HP Tech Ventures mit seinem Technologienetzwerk, den Vertriebspartnern und seinem Bezug zur Fertigungs- und Lieferkette Unterstützung leisten, damit die Start-ups schnell Fuß fassen und wachsen können.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.