Assisted Reality: Damit die Qualitätssicherung noch zuverlässiger wird

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die Dynabook Europe GmbH präsentiert auf der All About Automation DynaEdge, eine Lösung für Assisted Reality inklusive smarter Datenbrille.
Assisted RealityQuelle: Dynabook Europe GmbH

Die Dynabook Europe GmbH präsentiert auf der All About Automation DynaEdge, eine Lösung für Assisted Reality inklusive smarter Datenbrille.

Diese Woche zeigt die Fachmesse All About Automation wieder die ganze Vielfalt der Industrieautomation – diesmal am 11. und 12. September 2019 im Messezentrum Globana in Leipzig/ Schkeuditz. Auch die Dynabook Europe GmbH ist einmal mehr als Aussteller auf dem regionalen Branchentreff vertreten und präsentiert DynaEdge, eine Lösung für Assisted Reality inklusive smarter Datenbrille. Interessierte können an Stand B-604 live erleben, wie produzierende Unternehmen die Vorteile von Wearables nutzen können und wie der Einsatz dieser Technologie in der Praxis aussieht.

Assisted Reality: Datenbrillen – mehr als nur Spielerei

Nach und nach legen Datenbrillen ihren Ruf als Spielzeug für Technik-Nerds ab und erobern unaufhaltsam den Unternehmensbereich. Zu Recht: Wearables ermöglichen Flexibilität, sorgen für schnellere, produktivere Arbeitsabläufe und reduzieren die Fehlerquote. Dennoch zögern Entscheider teilweise noch, entsprechende Lösungen einzusetzen. Das liegt oft daran, dass Verantwortliche in der Industrie bis dato keine genaue Vorstellung von den Einsatzmöglichkeiten der Geräte haben. Das will Dynabook ändern. „Prinzipiell kann der DynaEdge überall dort sinnvoll zum Einsatz kommen, wo Daten mobil gesammelt und verarbeitet werden müssen und wo zudem keine permanente Stromversorgung gewährleistet ist. Im Moment sehen wir das größte Potenzial in der Industrie, im Bereich Wartung sowie bei der industriellen Produktion“, so Jörg Schmidt, Head of Sales & Marketing DACH, Dynabook Europe GmbH.

Wearables für Assisted Reality bewähren sich in der Industrie

Der dynaEdge DE-100 ist ein leistungsfähiger Minicomputer mit Windows 10-Betriebssystem. Ergänzt wird er mit der intelligenten Datenbrille DynaEdge AR100 Viewer: Die Lösung unterstützt Mitarbeiter mit visuellen und akustischen Informationen, welche die Realität ergänzen (daher „Assisted Reality“). Gerade in Berufen, die es von den Arbeitern erfordern, die Hände frei zu haben, offenbaren Wearables ihre Vorteile. Die Träger der Datenbrille nutzen alle Vorzüge des modernen Computings, sind dabei aber nicht in ihrer Tätigkeit eingeschränkt. So können etwa Arbeitskräfte am Fließband mühelos auf Datenbanken und Dokumente zugreifen, die ihnen ihre tägliche Arbeit erleichtern – ohne Unterbrechung des Workflows.

Qualitätssicherung ohne Handarbeit

Einsatzszenarien in der Werkhalle sind viele denkbar. So ist es etwa ein typischer Prozess in der Produktion, dass Mitarbeiter die fertiggestellten Produkte auf Herz und Nieren prüfen, bevor diese an den Kunden ausgeliefert werden. Hierzu gleichen die Angestellten die gefertigten Stücke üblicherweise mit Checklisten auf Papier ab und sortieren fehlerhafte Teile sofort aus. Dieses Prozedere erweist sich jedoch als wenig effizient und ist zudem fehleranfällig. Während für das Abhaken einer Checkliste die Arbeit unterbrochen werden muss, bleiben dank Sprachsteuerung via DynaEdge die Hände frei. So behält der Träger das Band fortlaufend im Auge und kann bei Bedarf genauso schnell reagieren, wie ohne Brille. Darüber hinaus kommt es bei einer händischen Dokumentation oftmals im Nachhinein zu Rückfragen. Mit der integrierten Videofunktion von Smart Glasses lässt sich der Vorgang detailliert dokumentieren – das minimiert Unklarheiten bei den Kollegen in der Fachabteilung und spart Zeit, die für weitere Abstimmungen nötig wäre.

Assisted Reality muss nicht kompliziert und teuer sein

Eine weitere Hürde stellt neben Unkenntnis häufig die Sorge dar, dass die Einführung der neuen Technik kompliziert, teuer oder langwierig wäre. Doch hier sieht sich Dynabook gut gerüstet: „Mit über 30 Jahren Erfahrung im PC-Markt wissen wir, was Business-Nutzern an ihrem PC wichtig ist – unabhängig davon, ob es sich um einen Desktop, ein Notebook oder einen Minicomputer handelt. Ein essentielles Entscheidungskriterium ist die mühelose Integration in die bestehende IT-Architektur. Dieser Anforderung tragen wir mit einem System auf Basis von Windows 10 beziehungsweise Windows 10 Pro Rechnung“, erklärt Jörg Schmidt. So fügt sich der Minicomputer reibungslos in die bestehende Struktur ein. Zudem bietet Dynabook bereits fertige Workflow-Anwendungen für verschiedene Branchen an – darunter auch für die Produktion – und Gerät sowie Brille sind intuitiv bedienbar, so dass Mitarbeiter ohne lange Einführungen direkt loslegen können.

Bild: Support am Band dank DynaEdge-Lösung inklusive smarter Datenbrille.

Weitere Informationen: http://www.toshiba.de/generic/dynaedge

Hier erfahren Sie mehr über den Einsatz von AR-Brillen in der Industrie.

Lesen Sie auch: “Augmented-Reality-Plattform: Mitarbeiter schneller anleiten mit standortbezogenen Funktionen”

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.