Auf der Baustelle und im Spital: Wie Datenbrillen beim Übersetzen helfen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Auf der Baustelle und im Spital: Wie Datenbrillen beim Übersetzen helfen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Übersetzungsdienste mit Datenbrillen können die Produktivität und Sicherheit auf Baustellen verbessern helfen. Und nicht nur das.
Datenbrillen

Quelle: Vuzix

  • Die Rozetta Corporation nutzt die Smart Glasses von Vuzix für ihre Übersetzungsdienste.
  • Mit automatischem Simultandolmetschen, Remote-Kommunikation und der Aufzeichnung von Stimme, Text, Bildern und Video will das Unternehmen unter anderem die Produktivität und Sicherheit auf Baustellen verbessern.
  • Eine Studie analysiert zudem medizinische Behandlungen mit einem automatischen Übersetzungssystem und Datenbrillen in verschiedenen Situationen.

Die Vuzix Corporation, Anbieter von Datenbrillen und Augmented Reality (AR)-Technologie und Produkten, gab bekannt, dass die Rozetta Corporation, ein japanischer Anbieter von Übersetzungslösungen und Services, die Vuzix Smart Glasses für zwei separate übersetzungszentrierte Lösungen ausgewählt hat.

Die Lösung e-Sense, jetzt zum Kauf oder zur Miete erhältlich, ist ein Gemeinschaftsprojekt von Rozetta und Tobishima Corporation, einem weltweit tätigen Bauunternehmen. E-Sense verwendet die Vuzix M400 Smart Glasses für automatisches Simultandolmetschen, Fernkommunikation und -unterstützung sowie die Aufzeichnung von Stimme, Text, Bildern und Video. Zunächst werden japanische, englische und vietnamesische Übersetzungen unterstützt, weitere Sprachen sollen im Laufe der Zeit hinzukommen.

Übersetzungslösung mit Datenbrillen wird nicht auf Baubranche beschränkt bleiben

E-Sense soll die Produktivität und Sicherheit auf Baustellen durch automatische Interpretation und die Verwendung großer Datenmengen in Form einer multifunktionalen Freisprecheinrichtung sicherstellen. Die Anwendung ermöglicht die Aufzeichnung, Untersuchung und das Ergreifen von Gegenmaßnahmen bei Unfällen, erfasst die Erfahrung der besten Ingenieure und sammelt Ausbildungsinhalte am Standort und remote. Auch als COVID-19-Risikominderungswerkzeug soll sich e-Sense verdient machen, weil es Reisen, Menschenansammlungen und enge Kontakte reduzieren hilft.

Zunächst auf den Baustellen von Tobishima eingesetzt, wird die Lösung nicht auf die Bauindustrie beschränkt bleiben. Auch andere Industriezweige wie Fertigung, Sicherheit, Pflege und Luftfahrt könnten von den Vorteilen des freihändigen Betriebs und der Datenaufnahme profitieren.

Medizinische Behandlung mit automatischem Übersetzungssystem

Unabhängig davon kündigte Rozetta den Beginn einer Forschungskooperation mit dem internationalen St. Lukas-Spital in Tokio an. Das Krankenhaus verwendet sein T-4PO Medicare-Produkt, eine Übersetzungslösung für die Behandlung ausländischer Patienten, zusammen mit der Vuzix Blade Smart-Brille. In einer entsprechenden Studie wurde die Durchführbarkeit der medizinischen Behandlung mit einem automatischen Übersetzungssystem in verschiedenen Situationen analysiert. Die Brille soll dem medizinischen Dienstleister übersetzte Mitteilungen vom Patienten anzeigen.

„Die Vuzix Smart Glasses sind eine naheliegende Lösung für die freihändige Sprachübersetzung, und wir freuen uns darüber, dass ein etablierter Anbieter von Übersetzungslösungen wie Rozetta sie für zwei verschiedene Lösungen einsetzt, die letztlich breite Nutzungsmöglichkeiten für uns in ihren jeweiligen vertikalen Märkten eröffnen könnten“, sagt Paul Travers, Präsident und CEO von Vuzix.

Weitere Informationen: https://www.vuzix.com/

Erfahren Sie hier mehr darüber, wie man sich im Meeting in 12 Sprachen verständigt.

Lesen Sie auch: „Facility Management und Augmented Reality: Mietern aus der Ferne helfen“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Eine unabhängige europäische Expertengruppe hat gerade ihre ethischen Leitlinien für vertrauenswürdige künstliche Intelligenz (KI) vorgelegt – sie sollen Vertrauen in KI schaffen und betreffen die Fragen nach der Kontrolle, der Sicherheit, dem Datenschutz, der Nichtdiskriminierung, der Nachhaltigkeit, der Verantwortlichkeit und der Transparenz der Algorithmen.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.