01.04.2016 – Kategorie: Fertigung, IT

Augmented Reality für industrielle Informationssysteme

diota-bild-1-siege-hd

Das Unternehmen Diota wird an seinem Stand auf der Hannover Messe die Version 1.1 des DiotaPlayers vorstellen. Es handelt es sich um eine AR-Software zur Unterstützung technischer Prozeduren bei allen industriellen Prozessen mit Anbindung an PLM-, MES- und CRM-Systeme.

Augmented Reality schon heute Realität: Das Unternehmen Diota wird an seinem Stand auf der Hannover Messe die Version 1.1 des DiotaPlayers vorstellen. Hierbei handelt es sich um eine AR-Software für die Industrie zur Unterstützung technischer Prozeduren bei allen industriellen Prozessen. Dank der Fähigkeiten, sich direkt mit industriellen Informationssystemen zu verbinden und sich in Standardgeräte integrieren zu lassen, ermöglicht die von Diota entwickelte Softwarelösung schon heute eine breite Verankerung von Augmented Reality in zahlreichen industriellen Anwendungsbereichen (Tablet-PCs, Projektionssysteme oder Daten-Brillen).

Das französische Unternehmen Diota hat den DiotaPlayer, eine Plug-and-Play Augmented-Reality-Software, entwickelt. Mithilfe von DiotaConnect, eine ebenfalls von dem Unternehmen entwickelte Software, verbindet sich DiotaPlayer direct mit industriellen Informationssystemen (PLM, MES, CRM), um die gewünschten digitalen Daten (3D-Modelle, Bedienungsanleitungen, Hintergrundinformationen) zu importieren und automatisch zu konvertieren. Die intuitive Benutzeroberfläche mit zahlreichen Funktionen der Software ermöglichen es selbst unerfahrenen Benutzern, vollkommen eigenständig Augmented-Reality-Inhalte zu entwerfen; beispielsweise für Montage- und Bearbeitungsprozesse oder auch für die Qualitätskontrolle.

Dank seiner Plattformunabhängigkeit und seiner Kompatibilität mit verschiedenen Daten-Brillen kann DiotaPlayer identische Augmented-Reality-Inhalte auf unterschiedlichen Geräten visualisieren. Es bedarf keiner spezifischen Entwicklungsarbeit. Je nach Anwendung können dabei Tablet-PCs, Projektionssysteme oder Daten-Brillen zum Einsatz kommen. So können Projektionssysteme in der Montage eingesetzt werden, um die Hände frei zu haben, während in der Qualitätskontrolle aufgrund der wiederholten Interaktion mit dem Touchscreen bevorzugt Tablet-PCs zum Einsatz kommen.   

DiotaPlayer vereint Diotas neueste Technologien, darunter ein markerloses, robustes und präzises Tracking, welches durch ein internationales Patent geschützt ist. Die generische und schnelle Softwarelösung entspricht den industriellen Standards in Bezug auf Leistungsfähigkeit, Integration und Rentabilität. Mit ihr ist es in Zukunft möglich, industrielle Informationssysteme auf transparente Weise und breiter Ebene mit dem Menschen an seinem Arbeitsplatz zu verbinden.

Auf der Hannover Messe können die Besucher zahlreiche Live-Vorführungen der DiotaPlayer-Version 1.1 erleben und sich mit dem Diota-Team über die Möglichkeiten seiner Softwarelösungen austauschen. 

Bild: Ob für die Qualitätskontrolle oder für Montage- und Bearbeitungsprozesse: die Version 1.1 des DiotaPlayers ermöglicht dem Benutzer, vollkommen eigenständig Augmented-Reality-Inhalte zu entwerfen (Halle 7, Stand F12) 


Teilen Sie die Meldung „Augmented Reality für industrielle Informationssysteme“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top