Augmented Reality für industrielle Informationssysteme

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Augmented Reality für industrielle Informationssysteme

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Das Unternehmen Diota wird an seinem Stand auf der Hannover Messe die Version 1.1 des DiotaPlayers vorstellen. Es handelt es sich um eine AR-Software zur Unterstützung technischer Prozeduren bei allen industriellen Prozessen mit Anbindung an PLM-, MES- und CRM-Systeme.
diota-bild-1-siege-hd

Augmented Reality schon heute Realität: Das Unternehmen Diota wird an seinem Stand auf der Hannover Messe die Version 1.1 des DiotaPlayers vorstellen. Hierbei handelt es sich um eine AR-Software für die Industrie zur Unterstützung technischer Prozeduren bei allen industriellen Prozessen. Dank der Fähigkeiten, sich direkt mit industriellen Informationssystemen zu verbinden und sich in Standardgeräte integrieren zu lassen, ermöglicht die von Diota entwickelte Softwarelösung schon heute eine breite Verankerung von Augmented Reality in zahlreichen industriellen Anwendungsbereichen (Tablet-PCs, Projektionssysteme oder Daten-Brillen).

Das französische Unternehmen Diota hat den DiotaPlayer, eine Plug-and-Play Augmented-Reality-Software, entwickelt. Mithilfe von DiotaConnect, eine ebenfalls von dem Unternehmen entwickelte Software, verbindet sich DiotaPlayer direct mit industriellen Informationssystemen (PLM, MES, CRM), um die gewünschten digitalen Daten (3D-Modelle, Bedienungsanleitungen, Hintergrundinformationen) zu importieren und automatisch zu konvertieren. Die intuitive Benutzeroberfläche mit zahlreichen Funktionen der Software ermöglichen es selbst unerfahrenen Benutzern, vollkommen eigenständig Augmented-Reality-Inhalte zu entwerfen; beispielsweise für Montage- und Bearbeitungsprozesse oder auch für die Qualitätskontrolle.

Dank seiner Plattformunabhängigkeit und seiner Kompatibilität mit verschiedenen Daten-Brillen kann DiotaPlayer identische Augmented-Reality-Inhalte auf unterschiedlichen Geräten visualisieren. Es bedarf keiner spezifischen Entwicklungsarbeit. Je nach Anwendung können dabei Tablet-PCs, Projektionssysteme oder Daten-Brillen zum Einsatz kommen. So können Projektionssysteme in der Montage eingesetzt werden, um die Hände frei zu haben, während in der Qualitätskontrolle aufgrund der wiederholten Interaktion mit dem Touchscreen bevorzugt Tablet-PCs zum Einsatz kommen.   

DiotaPlayer vereint Diotas neueste Technologien, darunter ein markerloses, robustes und präzises Tracking, welches durch ein internationales Patent geschützt ist. Die generische und schnelle Softwarelösung entspricht den industriellen Standards in Bezug auf Leistungsfähigkeit, Integration und Rentabilität. Mit ihr ist es in Zukunft möglich, industrielle Informationssysteme auf transparente Weise und breiter Ebene mit dem Menschen an seinem Arbeitsplatz zu verbinden.

Auf der Hannover Messe können die Besucher zahlreiche Live-Vorführungen der DiotaPlayer-Version 1.1 erleben und sich mit dem Diota-Team über die Möglichkeiten seiner Softwarelösungen austauschen. 

Bild: Ob für die Qualitätskontrolle oder für Montage- und Bearbeitungsprozesse: die Version 1.1 des DiotaPlayers ermöglicht dem Benutzer, vollkommen eigenständig Augmented-Reality-Inhalte zu entwerfen (Halle 7, Stand F12) 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Fuel3D, Anbieter von 3D-Capture und Bildbearbeitungslösungen, und FittingBox, Spezialist für virtuelle Anprobe von Brillen, haben eine Zusammenarbeit im Bereich 3D-Scannen für Anprobesysteme angekündigt. Derzeit offeriert FittingBox ein Produkt namens OWIZ Mirror, das Digitale Kamera und Bildschirm kombiniert, um die Optiker mit einer AR-Anprobelösung für ihre Geschäfte zu versorgen. Fuel3D hat ein verbessertes 3D-Scanning für OWIZ bereitgestellt, mit dem sich präzise Gesichtsmaße gewinnen lassen.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.