Autodesk erwirbt Numenus Ray Tracing Technology

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Das deutsche Unternehmen mit Sitz in Koblenz soll die Visualisierungsmöglichkeiten von Autodesk mit einer interaktiven, hochpräzisen Rendering-Technik erweitern. Die Numenus GmbH offeriert Software für das effiziente fotorealistische Visualieren und Rendern mit der Direct-NURBS-Technik, die vor allem Designer, Konstrukteure und Marketingspezialisten bei der visuellen Kommunikation unterstützt. Dafür lassen sich die originalen Konstruktionsdaten verwenden. Die Bedingungen der Transaktion wurden nicht offengelegt.


 


„Die Kombination aus fortschrittlichen Ray-Tracing-Verfahren und leistungsfähigen Werkzeugen für die virtuelle Kommunikation verändert die Art und Weise wie Konstrukteure, Ingenieure und Marketing-Teams visuelle Designs aufnehmen, prüfen und teilen“, sagt Andrew Anagnost, Vice President Suites, Web Services und Subscription bei Autodesk.


 


Die Akquisition soll besonders Autodesks Fähigkeit stärken, realitätsnahe Visualisierungen von Oberflächen und Design Reviews in Workflows der Automobilindustrie zu unterstützen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema:

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.