Automobilhersteller nutzt VR für Marketing

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Automobilhersteller nutzt VR für Marketing

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
MINI zeigt zwei 360-Grad-Kurzspielfilme, bei denen sich die Zuschauer frei im virtuellen Raum umsehen können. Die Automobilmarke nutzt damit das große Potenzial der Virtual-Reality (VR)-Technologie für unterhaltsames Story-Telling.
bmw_02_-highres

MINI plant eine globale Marketingkampagne, die auf eine individuelle Technologie setzt – Virtual Reality. Die Automobilmarke zeigt zwei 360-Grad-Kurzspielfilme, bei denen sich die Zuschauer frei im virtuellen Raum umsehen können. MINI nutzt damit als erste Marke überhaupt das große Potenzial der Virtual-Reality (VR)-Technologie, um hochwertiges Story-Telling zu betreiben, und stärkt mit diesem Schritt seine Markenpositionierung als innovatives Unternehmen, das neue Schritte in der Kommunikation geht.

Die beiden 6-minütigen Kurzfilme „Real Memories” und „Backwater” sind seit dem 8. September 2015 auf Youtube sowie auf der Kampagnenwebsite www.mini.com/360 international in mehr als 20 Ländern zu sehen. Die Filme werden über YouTube Pre-Rolls sowie auf verschiedenen Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter und Instagram beworben.

Die Filme wurden in Barcelona mit einem Custom Stereo Rig mit 9 RED Dragon Kameras mit einer kombinierten Auflösung von 14k gedreht. Speziell für die Szenen im Auto wurde ein Custom 7 GoPro Kamera Rig entwickelt. Die Filme können direkt im Browser oder mit jedem Smartphone mit installierter YouTube-App angesehen werden. In Kürze werden die Filme auch für die VR-Brillen Samsung Gear und Oculus Rift erhältlich sein.

Für die globale Marketingkampagne plant MINI weltweit 140’000 MINI Virtual Reality Cardboard Viewers kostenfrei zu verteilen (die Brille basiert auf der neuen Version von Google Cardboard, die in diesem Sommer präsentiert wurde). Online unter mini.com/360 kann man nachschauen, wo die Virtual-Reality-Brille zu finden ist.

Zusätzlich zu den 2 VR Filmen gibt es auf der Kampagnenwebsite weitere spannende filmische Inhalte zu entdecken. 2 Filmtrailer, ein Making Of Video und kurze Clips, die zeigen, wie die Schauspieler in den Drehpausen die Features des MINI Connected Systems entdecken.

 

 

 

Agentur:

KKLD creative agency Berlin/NYC

UNIT9 production agency, London/BerlinKKLD Berlin

 

Director: Gevorg Karensky, LA

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.