CES 2014: Covisint erweitert Partnerschaft mit Hyundai und integriert Google Glass

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CES 2014: Covisint erweitert Partnerschaft mit Hyundai und integriert Google Glass

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Plattform von Covisint ermöglicht schnelle, einfache und skalierbare Integration neuer, tragbarer Geräte / Erweiterte intelligente Funktionen für das Vernetzungssystem Blue Link / Neue, moderne Möglichkeiten für die Kundenbindung

Covisint (Nasdaq: COVS) hat im Rahmen der CES 2014 einen Ausblick auf aktuelle und zukünftige Projekte in der Partnerschaft mit Hyundai gegeben. Sie umfassen die Integration von Google Glass sowie neue, intelligente Funktionen im Vernetzungssystem Blue Link, die mit Hilfe der Covisint Cloud Engagement Platform realisiert werden. Diese Erweiterungen werden ab Frühjahr 2014 in der neuen Auto-Generation 2015 Hyundai Genesis zur Verfügung stehen.

Mit Google Glass lassen sich tragbare Gerätetechnologien erstmals in Fahrzeugen von Hyundai nutzen. Der Fahrer erhält auf der Datenbrille wichtige Fahrzeuginformationen sowie Sicherheits- und Service-Hinweise, Infotainment-Angebote und Anwendungen. Sie werden zuerst einer begrenzten Anzahl an „Explorern“ – frühen Nutzern der Google Glass-Technologie – zur Verfügung stehen. Die intelligenten Funktionen der neuen Generation des Hyundai Genesis sind aber auch unabhängig von Google Glass nutzbar. Die Basis für die schnelle, einfache und skalierbare Integration der neuen Funktionen sowie der tragbaren Gerätetechnologien von Google Glass in das Blue Link Telematik-System von Hyundai bildet die flexible, cloud-basierte Plattform von Covisint.

Zu den angebotenen Funktionen zählen:

  • Starten des Motors aus der Ferne
  • Öffnen und Schließen von Türen aus der Ferne
  • Suche nach Sehenswürdigkeiten (POI) über das Hyundai Navigationssystem
  • Warnung vor leerem Tank und Hinweise auf nahegelegene Tankstellen
  • Zustandsberichte über das Fahrzeug
  • Diagnose- und Service-Meldungen
  • Terminabsprache mit Werkstätten und Erinnerungsfunktion
  • Erweiterte Pannen- und Notfallhilfe
  • Direkter Kontakt zum Blue Link Call Center
  • Suche nach Händlern in der Nähe des aktuellen Standorts
  • Ortsbestimmung des eigenen Fahrzeugs

Zusätzlich zu diesen personalisierten, praktischen und zeitsparenden Funktionen ermöglicht die Covisint-Plattform, künftige Services auf einfache Weise zu ergänzen. Damit kann Hyundai das Nutzererlebnis sowie die Kundenbindung weiter verbessern. Der komplett neue 2015 Hyundai Genesis wird vom 13. bis 26. Januar auf der North American International Auto Show (NAIAS) vorgestellt.

 „Die Fähigkeiten von Covisint passen exakt zu unserer Vision, das Leben der Kunden durch Technologie zu verbessern“, erklärt Barry Ratzlaff, Executive Director, Customer Connect and Service Business Development bei Hyundai Motor America. „Die Partnerschaft mit Covisint stärkt unsere Premium Brand Experience und unterstreicht unsere Bereitschaft zu mutigen Innovationen, um das Nutzererlebnis kontinuierlich zu verbessern. Hyundai Blue Link, angetrieben von der Covisint Cloud-Technologie, bietet vor allem in Kombination mit Google Glass eine einzigartige Erfahrung für Kunden, da beliebte Funktionen noch komfortabler zugänglich sind.“

 „Covisint hilft Hyundai dabei, das volle Potential der Vernetzung von Fahrzeug und Fahrer mit dem höchstmöglichen Niveau an Sicherheit und Zuverlässigkeit abzurufen“, erläutert David McGuffie, President und CEO von Covisint. „Unsere Erfahrung in der Integration und Absicherung des »Internets der Dinge« bietet Kunden von Hyundai eine digitale Erfahrung, die wertvoll, relevant und sinnvoll ist.“

Die Cloud Engagement Platform von Covisint ist eine Plattform zur Generierung zusätzlicher Umsätze und Erhöhung der Kundenbindung im Rahmen von Projekten für das vernetzte Fahrzeug. Mit Covisint können CIOs, CMOs und Geschäftsbereichsverantwortliche eine einheitliche und globale Plattform für vernetzte Fahrzeuge nutzen, die zu ihren Geschäftsstrategien passt und die über die gesamte Dauer des Fahrzeugbesitzes eine konsistente integrierte Nutzererfahrung bietet.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Baidu, der führende Suchmaschinen-Anbieter in China, hat DuSee vorgestellt, eine Augmented-Reality-Plattform für Smartphones. DuSee wird in Baidu’s wichtige Plattform-Apps integriert sein, etwa in die Mobile Baidu Search App, die eine riesige Nutzerbasis mehreren hundert Millionen monatlich aktiven mobilen Anwendern vorweisen kann. Chef-Entwickler Dr. Andrew Ng: „DuSee ist eine natürliche Erweiterung von Baidu‘s Expertise in der Künstlichen Intelligenz; der Weg zur besseren AR führt über bessere AI.“

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.