21.07.2010 – Kategorie: Fertigung, IT, Kommunikation, Management, Technik

CGI-Plattform von Mackevision feiert Erfolg

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie nominiert Mackevisions F_BOX picture shooter für Designpreis 2011.

Der Stuttgarter 3D-Visualisierer und Spezialist für Computer Generated Imaging Mackevision wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in Berlin für seine Entwicklungen und Markenerfolge im Bereich des Produkt- und Kommunikationsdesigns für den Designpreis 2011 vorgeschlagen. Der „Designpreis der Bundesrepublik Deutschland“ ist die höchste offizielle Auszeichnung der Branche und wird auch als „Preis der Preise“ bezeichnet, da kein anderer Wettbewerb so hohe Anforderungen an die Unternehmen stellt. Gegenstand der Nominierung ist die 3D-Bilderstellungsplattform F_BOX picture shooter, die Mackevision vom 27. – 28. Juli 2010 auch auf der international führenden Computergrafik-Konferenz „Siggraph“ in Los Angeles präsentiert.

Zu dem jährlichen Wettbewerb „Designpreis der Bundesrepublik Deutschland“ zugelassen werden ausschließlich Beiträge und Produkte von Unternehmen, die von den Wirtschaftssenatoren der Länder oder durch den vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie beauftragten Rat für den Designpreis nominiert wurden und bereits ihre Marktfähigkeit in nationalen oder internationalen Design-Wettbewerben erfolgreich unter Beweis gestellt haben. „Der F_BOX picture shooter eröffnet Industriekunden, Agenturen und Fotografen völlig neue Dimensionen in der Entwicklung von High-End Bildcontent für das B2B- und B2C-Marketing. Nicht nur in punkto Qualität und Umsetzungsgeschwindigkeit setzt der Picture Shooter neue Maßstäbe, sondern ermöglicht auch die Wiederverwendbarkeit der 3D-Modelle für unterschiedlichste Einsatzzwecke, spürbare Kosteneinsparungen und eine quasi unerschöpfliche Variationsvielfalt des Bildmaterials“, erläutert Armin Pohl, Geschäftsführer der Mackevision Medien Design GmbH.

„Der Picture Shooter wurde sehr gut am Markt aufgenommen und wird bereits bei zahlreichen Automobilkonzernen, Agenturen und Fotografen erfolgreich eingesetzt. Das bemerkenswerte Medienecho und die Nominierung für den Designpreis 2011 belohnt unsere Arbeit, mit der wir die F_BOX Produktfamilie ständig weiterentwickeln und kontinuierlich verbessern“, zeigt sich Pohl zufrieden: So können neuerdings auch andere CGI-Dienstleister neben Mackevision Daten aufbereiten oder in das System laden. Auch Konfigurationslogiken können eingelesen und berücksichtigt werden (z.B. welche Sonderausstattungen und Farbkombinationen bei welchem Fahrzeug umsetzbar sind). Dieser Prozess ist gerade bei heutigen Fahrzeugen sehr komplex und die Applikation hilft dabei, diese Komplexität zu bewältigen.

Vom 27.07 – 28.07 präsentiert Mackevision die neuesten Entwicklungen rund um den F_BOX picture shooter auf der Siggraph in Los Angeles (USA), der weltweit wichtigsten Plattform für Innovationen auf dem Gebiet der Grafiktechnologien. Auf der jährlich stattfindenden Siggraph, der größten Fach-Konferenz für Computergrafik und interaktive 3D-Technologien, trifft sich, was in der Branche Rang und Namen hat. Mackevision ist auf der Veranstaltung gemeinsam mit dem Software-Spezialisten Chaosgroup am Stand 612 vertreten.

Mit dem F_BOX picture shooter können Anwender ohne lange Einarbeitungszeit auf Basis aufbereiteter Produktdaten einfach und kosteneffizient fotoreale 3D-Visualisierungen selbst erzeugen. Die Software ist browserbasiert und kann von jedem Standort ohne aufwändige Installation genutzt werden. Der F_BOX picture shooter eignet sich aber nicht nur zur Generierung von High-End-Bildmaterial, sondern kann auch als Layout-Tool zur Erstellung von Moods, Storyboards oder Konzeptstudien genutzt werden.

Weitere Informationen: www.mackevision.de


Teilen Sie die Meldung „CGI-Plattform von Mackevision feiert Erfolg“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top