Chaos Group Labs gibt Virtual Reality-Guide heraus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Chaos Group Labs gibt Virtual Reality-Guide heraus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die üblichen Stolperfallen von VR werden aus dem Blickwinkel der Forschung und mit Insiderwissen aus der Produktion betrachtet. Schritt für Schritt wird schließlich erklärt, wie sich VR-Stills und Videos erstellen lassen.
vr_coverpage-1024x541

Die Chaos Group, bekannt für die Rendering-Software V-Ray, hat einen kostenlosen Virtual Reality-Guide vorgestellt, der Designern zeigen soll, wie sie erfolgreiche VR-Projekte mit vorgerendertem Inhalt und V-Ray erstellen können. Die üblichen Stolperfallen von VR werden aus dem Blickwinkel der Forschung und mit Insiderwissen aus der Produktion umgangen. Schritt für Schritt wird schließlich erklärt, wie sich VR-Stills und Videos erstellen lassen.

Das Papier wurde von einem Designertrio geschrieben, das viel Erfahrung im Bereich Visual Effects und Architekturvisualisierung vorweisen kann: Christopher Nichols, Director der Chaos Group Labs, Justin Denton, einem VFX-Supervisor, der Legend3D’s VR-Abteilung leitet und Kim Baumann Larsen, früher Architekt und heute Creative Director beim World Building Institute.

Das Team möchte eine Momentaufnahme von Best Practices im VR-Umfeld vermitteln, die sowohl neuen als auch erfahrenen Anwendern zugute kommt.

Zu den Themen gehören:

  • Unterschiede zwischen marktgängigen Headsets
  • Kameraplatzierung
  • Wie lassen sich Schwindel und Übelkeit beim Anschauen von immersiven Visualisierungen vermeiden?
  • Gibt es die eine korrekte Größe und Skalierung, bei der sich die Betrachter am wohlsten fühlen?

Zusätzlich werden zwei Musterprojekte vorgestellt, die den Betrachtern einen Eindruck vermitteln, wie real noch nicht existierende Objekte in eine VR-Erfahrung verwandelt werden können. Die Beispiels zeigen die Architekturvisualisierungen von Aldo Garcia, der Tadao Ando’s „Church on the Water“ veranschaulicht und von Bernard Benoit, der den berühmten Salle Labrouste-Lesesaal der Bibliothèque nationale de France rekonstruiert hat.

Der VR-Guide kann auf der Webseite der Chaos Group Labs heruntergeladen werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Vorausblickend auf die Feierlichkeiten im Jahr 2020 zeigt die immersive Fahrt in 8K Auflösung Ansichten populärer Sehenswürdigkeiten Tokyos wie Tokyo Tower, Shibuya-Kreuzung und Sensōji-Tempel. Der Soundtrack dazu ist „Tokyo Victory“ von der berühmten japanischen Band Southern All Stars. Lead-Sänger Keisuke Kuwate ließ sich von der erfolgreichen Bewerbung Tokyos für die Olympischen Spiele inspirieren.

Im Auftrag der Jugendabteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR_next) hat die Düsseldorfer Digitalagentur anyMOTION eine Augmented Reality App für die junge Zielgruppe entwickelt. Mit Hilfe der neuartigen Technik sollen die Nutzerinnen und Nutzer mit dem komplexen Thema der Flugzeugforschung und -entwicklung vertraut gemacht werden.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.