Christie stellt vier 3D-Aktiv-Stereo-Projektoren vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Christie stellt vier 3D-Aktiv-Stereo-Projektoren vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Anbieter von Simulationsprojektions- und Visualisierungslösungen erweitert damit sein Portfolio an 3-Chip-DLP-Active Stereo-Lösungen.

Christie hat auf der IVR, die weltweit größte Messe der Virtual Reality-Branche, in Japan, seine neue Christie Mirage WU-Serie vorgestellt. Diese Produktlinie ist eine Erweiterung der bereits bestehenden Mirage-Serie. Die 3D Aktiv Stereo Projektoren basieren auf der bewährten 3-Chip-DLP-Technologie.

Die vier neuen Projektoren, der Christie WU3, der Christie Mirage WU7, der Christie Mirage WU12 und der Christie Mirage WU18, bieten durch ihre WUXGA 1’920 x 1’200-Auflösung mehr Pixel und sind in den Helligkeitsstufen von 3’000, 6’600, 12’000 und 18’000 ANSI-Lumen verfügbar.

Die lösungsspezifischen, kosteneffizienten 3-D-Stereo-Projektoren mit 16 : 10-Bildformat versprechen somit ein hohes Maß an Flexibilität in Sachen Displays. Die Projektoren sind mit eingebautem Edge Blending und Christie LITELOC ausgestattet, der Kontrollsoftware von Christie, die ein konstantes Helligkeits-Tracking und eine Überwachung der Lampenstrahlung ermöglichen. Sie sind außerdem mit CCA (Comprehensive Color Adjustment) ausgestattet, einem Programm zum kompletten Farbabgleich, das bei Anwendungen mit mehreren Bildschirmen die Anpassung der tatsächlichen RGB-Kanäle des jeweiligen Projektors an eine gleichmäßige Farbabstimmung erlaubt. Das optionale Christie Twist-Modul für internes Image Warping ermöglicht Projektionen auf nahezu jede Leinwand oder Oberfläche.

Die Christie Mirage WU-Serie ist mit einer Vielzahl von Stereo- und Nicht-Stereoquellen kompatibel und empfiehlt sich für viele Branchen wie den Design-, Produktions-, Bildungs-, Energie-, Regierungs- und Unterhaltungsbereich. Die Geräte ergänzen die hochauflösender Simulations- und Visualisierungs-Projektoren von Christie, und eignen sich sowohl für kosteneffiziente Einzelsysteme sowie hochwertige Lösungen für komplexe Anwendungen und Bereiche. Die Mirage-WU Serie von Christie bietet sich an für stabile, zuverlässige Array-Projektionen.

Die Projektoren sind kompatibel mit den Grafikkarten (GPU) nahezu aller Computer. Dabei liefert sie bis zu 120 Hz Output bei 60 Hz Input über einen Standard DVI-D-Single-Link oder Analog-Anschluss.

Weitere Informationen unter: www.christiedigital.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der Potsdamer HPC-Cloud Anbieter CPU 24/7 nimmt als Referent und Aussteller an der 11. Europäischen LS-DYNA Konferenz vom 9. - 11. Mai 2017 in Salzburg (Österreich) teil. Der erste Konferenztag durch CPU 24/7 mit der Frage „HPC in the Cloud – An Alternative to Cover Just Capacity Issues? Challenges & Outlook for Dynamic Scaling with LS-Dyna” eingeläutet.

Dassault Systèmes beliefert Alstom mit der 3DExperience-Plattform und beschleunigt so nicht nur die Auslieferung von 150 individuell konfigurierten Zügen an dessen Kunden Trenitalia, sondern führt gleichzeitig ein neues virtuelles Produkterlebnis in der Bahnindustrie ein. Trenitalia ist Marktführer im Schienenverkehr in Italien und Teil der staatlichen Eisenbahngesellschaft Ferrovie dello Stato.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.