Fabrikplanung für Einsteiger: Zweitägiges Seminar für die Industrie

Wie das Prozessmodell der Fabrikplanung, eine Materialflussanalyse, die Strukturierung einer Fabrik oder die Gestaltung eines Layouts funktionieren, erlernen Fach- und Führungskräfte im Praxisseminar Fabrikplanung.

An zwei Tagen vermitteln Experten grundlegende Kenntnisse darüber, wie Fabriken heute für die Zukunft konzipiert werden und weshalb Wandlungsfähigkeit mehr als Flexibilität ist. Interessante Theorieteile, Praxisbeispiele und Workshops runden das Programm ab. Die Veranstaltung findet am 10. und 11. Oktober 2018 im Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) statt. Anmeldeschluss ist der 25. September 2018.

Der Erfolg eines Unternehmens hängt auch von der Effizienz seiner Fabriken ab. Allerdings ist die Planung einer zukunftsfähigen und flexiblen  Fabrik keine alltägliche Aufgabe. Darum haben Fach- und Führungskräfte im Oktober die Gelegenheit, sich das dafür notwendige Wissen anzueignen. Im theoretischen Teil des Seminars werden Hilfsmittel und Methoden zur Fabrikanalyse, Strukturplanung und die detaillierte Layoutplanung sowie die Architektur und Fabrikplanung näher erläutert. Zudem bauen Workshops auf den theoretischen Grundlagen auf: Die Teilnehmer können in einer Fallstudie das erworbene Wissen sofort praktisch anwenden. Darüber hinaus stellen externe Referenten Beispielprojekte aus der Praxis vor, um ein Unternehmen innovativer zu gestalten.

Durch das Seminar leiten erfahrene Fabrikplaner des Instituts für Integrierte Produktion Hannover (IPH) gGmbH und des Instituts für Fabrikanlagen und Logistik (IFA) der Leibniz Universität Hannover. Im Bereich Fabrikplanung gehören das IFA und das IPH zu den führenden anwendungsorientierten Forschungseinrichtungen. Die Planung der Fabriken gehört für die Institutionen seit Jahren zum täglichen Geschäft. Die Wissenschaftler arbeiten in ihren Forschungs- und Beratungsprojekten kontinuierlich daran, die Produktion und Logistik zu verbessern und die Wandlungsfähigkeit von Fabriken sowie die Prozessoptimierung von Produktionsstätten effizienter zu gestalten.

Das Praxisseminar Fabrikplanung richtet sich an Fach- und Führungskräfte produzierender Unternehmen, die sich zum Thema Fabrikplanung einen ersten Überblick verschaffen wollen oder bereits konkret darüber nachdenken, eine neue Fabrik zu bauen, ihre bestehende Produktionsstätte zu reorganisieren oder zu erweitern. Vorkenntnisse im Bereich der Fabrikplanung sind nicht notwendig.

Das Seminar wird am Mittwoch und Donnerstag, den 10. und 11. Oktober 2018 von 9 bis 18 Uhr am Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH), An der Universität 2, 30823 Garbsen stattfinden. Die Teilnahmegebühr beträgt 1'190 Euro zzgl. MwSt. pro Person inklusive Tagungsunterlagen und Verpflegung.

Das Anmeldeformular sowie weitere Informationen zu den Inhalten und zum Programm des Fabrikplanungsseminars sind unter www.praxisseminar-fabrikplanung.de zu finden. Anmeldungen sind bis zum 25. September 2018 möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Bild:  Theorie und Praxis: In einer Fallstudie können die Seminarteilnehmer das neu erworbene Wissen direkt praktisch anwenden. (Foto: Ralf Büchler, IPH)

 

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

CAPTCHA
Diese Frage stellt fest, ob du ein Mensch bist.

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags