Fellbacher Virtual Engineering Netzwerk expandiert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Fellbacher Virtual Engineering Netzwerk expandiert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Das Virtual Engineering Netzwerk des Virtual Dimension Center Fellbach (VDC) expandiert weiter. Neuestes Mitglied unter den fast 60 am Netzwerk beteiligten Unternehmen und Einrichtungen ist das französische Unternehmen DeltaCAD. Die Softwareschmiede bietet vor allem Programme zur Unterstützung bei Digital Mock Ups, also digitalen Prototypen, an.

„Unser Netzwerk ist gut aufgestellt“, meint der technische Geschäftsführer des VDC Dr. Christoph Runde. „Durch die verschiedenen Kernkompetenzbereiche unserer Mitglieder gelingt es uns immer wieder, Unternehmen zusammenzubringen, welche sich ideal ergänzen.“ Im Netzwerk des VDC finden sich sowohl Nutzer von Virtual Engineering Lösungen aus der Industrie, wie der Kettensägenhersteller Stihl, als auch der Forschung, wie dem Fraunhofer Institut für Arbeitswissenschaft und Organisation. „Neben den Nutzern sind auch die Anbieter von Hardware, Software und Dienstleistungen im Bereich des Virtual Engineerings vertreten — unser neuestes Mitglied DeltaCAD ergänzt mit viel Fachwissen dabei den Softwarebereich in unserem Netzwerk“, so Dr. Runde weiter.

Die französische Softwareunternehmen DeltaCAD hat sich auf den Bereich von Product Lifecycle Management (PLM) sowie Computer Aided Design (CAD) und Computer Aided Engineering (CAE) spezialisiert. Bereits seit 1994 arbeitet das Unternehmen in diesem Bereich und hat dabei namhafte Kunden wie Airbus oder Eurocopter gewinnen können. Das Flaggschiff der Softwareentwickler ist das GPure genannte Programm, das hauptsächlich im Bereich des Digital Mock Ups (DMUs) eingesetzt wird. DMUs sind virtuelle Produktmodelle und ermöglichen die Überprüfung geometrisch-mechanischer Zusammenhänge, besonders Kollisions- und Baubarkeitsprüfungen.

GPure von DeltaCAD wird verwendet, um hochkomplexe 3D-Modelle, wie beispielsweise die von Passagierflugzeugen, zu vereinfachen. Sinnvolle Kollisions- und Baubarkeitsprüfungen sind nur möglich, wenn alle geplanten Komponenten, in diesem Fall etwa Versorgungsleitungen und sämtliche Kabel, mit berücksichtigt werden. 3D-Modelle werden dann schnell so speicherintensiv, dass sie nur noch sehr langsam angezeigt werden können. Mit der DeltaCAD-Lösung reduziert sich der Rechenaufwand für Computer, was Zeit sowie Aufwand spart. Das vereinfachte Modell kann dann zum Beispiel für Schulungen von Flugzeugtechnikern, oder für die technische Dokumentation verwendet werden. „Für unsere Mitglieder, die bereits Lösungen im Training oder in der technischen Dokumentation anbieten, hat DeltaCAD somit eine sinnvolle komplementäre Lösung im Portfolio. Neue Synergien werden sich ergeben.“, meint Dr. Runde abschließend.

Weitere Informationen: www.vdc-fellbach.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.