FH JOANNEUM präsentiert Feuerlöschsimulator auf internationaler Tagung für Tunnelsicherheit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

FH JOANNEUM präsentiert Feuerlöschsimulator auf internationaler Tagung für Tunnelsicherheit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
joanneum_feuerloescher_151958




Mit dem „Firefighter – LUF 60 Simulator“ können komplexe Löschszenarien, wie etwa ein Fahrzeugbrand im Tunnel, gefahrlos trainiert und simuliert werden. Der mobile Simulator, den das Forschungszentrum „ZML – Innovative Lernszenarien“ an der FH JOANNEUM gemeinsam mit der Betriebsfeuerwehr des Chemiepark Linz und der TRemTec KG entwickelt hat, wird am Donnerstag, 28. September 2011 bei der „7. Fachtagung Sicherheit in Tunnelanlagen“ in Dortmund präsentiert


Das Feuerlöschsystem LUF 60 ist ein komplexes Fahrzeug, das nur von entsprechenden Fachkräften der Feuerwehr bedient werden kann. Durch den vom ZML und seinen Partnern entwickelten Simulator ist es möglich, den Umgang mit dem LUF 60 – von der Inbetriebnahme bis hin zum Brandeinsatz – gefahrlos zu trainieren. Zum Einsatz kommt dabei die originale Funkfernsteuerung des LUF 60, wodurch sämtlich reale Funktionen des Löschsystems virtuell und somit gefahrlos geübt werden können. Sowohl der reale LUF 60 als auch das Simulationssystem „Firefighter“ werden bei der Fachtagung Sicherheit in Tunnelanlagen am 28. September in Dortmund vorgestellt, inklusive einer Löschvorführung am Freigelände und der Möglichkeit, am Simulator zu trainieren.

Brand im Tunnel als konkretes Trainingsszenario

„Mittlerweile ist es uns gelungen, zwei neue konkrete Löschszenarien zu erstellen, nämlich den Brand in einem Hochregal-Lager sowie einen Fahrzeugbrand im Tunnel. Der große Vorteil der Simulation ist hier, dass man auch Orte simulieren kann, die in der Realität nicht einfach so für eine Übung abgesperrt werden könnten – wie eben beispielsweise ein Autobahntunnel“, sagt Andreas Behmel, der das Projekt am ZML gemeinsam mit Herwig Dötsch, Jochen Martin und Marcus Veit betreut. Auf diese Weise können Ausbildungskosten reduziert, gleichzeitig jedoch die Sicherheit erhöht werden. Zudem bietet der „Firefighter“ den AnwenderInnen die Möglichkeit, die jeweils eigene Umgebung in den Simulator realitätsgetreu einzubauen.

Die Fachtagung Sicherheit in Tunnelanlagen gilt als eine der wichtigsten Messen in punkto Tunnelsicherheit und wird von DMT – Zentrum für Brand- und Explosionsschutz veranstaltet, das im Auftrag des ADAC den europaweiten Tunneltest durchführt.





Bild: Das Feuerlöschsystem LUF 60 im Einsatz bei einem simulierten Fahrzeugbrand im Tunnel.

Quelle: FH JOANNEUM

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.