25.05.2010 – Kategorie: Fertigung, IT, Management, Marketing

Fraunhofer IFF lädt zu den 13. IFF-Wissenschaftstagen nach Magdeburg

Digitales Engineering und Logistik sind die Schwerpunktthemen auf der

großen, jährlichen Konferenz des Fraunhofer-Instituts für Fabrikbetrieb und

-automatisierung IFF. Vom 15. Bis 17. Juni 2010 erwartet das

Forschungsinstitut mehr als 500 Gäste aus Politik, Wirtschaft und

Wissenschaft.

Wer mit der internationalen Konkurrenz mithalten will, muss sich ständig weiter entwickeln. Immer auf dem Laufenden bleibt, wer die aktuelle Trends und Perspektiven kennt, deren Chancen nutzen und Risiken sicher einschätzen kann. Die Forscher am Fraunhofer IFF haben hochkarätige Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft nach Magdeburg eingeladen, die ihr Wissen und ihren Erfahrungsschatz gern teilen. So haben sich in den vergangenen Jahren die IFF-Wissenschaftstage als anerkannter Expertentreff etabliert: Trotz überall schrumpfender Reisekostenbudgets freut sich das Institut jährlich über mehr als 500 Teilnehmer.

Mit Virtual Reality lässt sich viel mehr gewinnen, als die reine Konstruktion in 3D. Jeder Unternehmer muss Zeit und Geld sparen. Wie man mit virtuellen Technologien langfristig besser fährt, erfahren die Teilnehmer vom auf der 7. Fachtagung „Digital Engineering zum Entwickeln, Testen und Betreiben technischer Systeme“. Die Veranstaltung vom 15. bis 17. Juni richtet sich vor allem an Interessenten aus der Automobilindustrie und dem Maschinen- und Anlagenbau. Partner der Fachtagung sind das Automotive Cluster Ostdeutschland ACOD, das Center for Digital Engineering CDE (im Aufbau) sowie die Innovationsallianz Virtuelle Techniken.

Die 15. Magdeburger Logistiktagung informiert am 16. Juni 2010 über aktuelle Forschungsergebnisse in der Logistik. Am Folgetag können alle Interessierten ihr Wissen in anwendungsorientierten Workshops mit Experten aus Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft vertiefen. Dabei stehen die Themen Total Resource Management für den Mittelstand und der Europa-Logistik im Mittelpunkt. Ein Outdoor-Workshop widmet sich der satellitengestützten Logistik mit Galileo. Alle Teilnehmer sind eingeladen, bei der ersten öffentlichen Vorstellung der deutschlandweit einzigen Logistikplattform für Ortung, Navigation und Kommunikation in Verkehr und Logistik dabei zu sein. Im Hansehafen präsentieren die Otto-von-Guericke-Universität und ihre Forschungspartner die Logistik-Plattform des Galileo-Testfeldes Sachsen-Anhalt.

Auf dem Programm der 13. IFF-Wissenschaftstage stehen weiterhin der 13. Industriearbeitskreis „Kooperation im Anlagenbau“ sowie ein Workshop zur optischen 3D-Messtechnik. Das komplette Programm sowie detaillierte Informationen zur Anmeldung finden sich im Internet unter: www.iff.fraunhofer.de


Teilen Sie die Meldung „Fraunhofer IFF lädt zu den 13. IFF-Wissenschaftstagen nach Magdeburg“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top