Glasfaserleitungen: Brandsicherer Datenhighway

Wenn es brennt, noch 90 Minuten kommunizieren, das verspricht Helukabel beim Einsatz der neuen Glasfaserleitungen derSerie Helucom FS90. Wichtig ist das besonders in Tunneln, U-Bahnschächten, Rechenzentren, im Bergbau und in allen anderen Umgebungen, wo Signalsicherheit im Brandfall sicherzustellen ist.

In Anlehnung an die Norm IEC 60331-25 hat der Kabelspezialist das Kabel unter einer Flammeinwirkung von 750 Grad Celsius über 90 Minuten auf Funktion und Datentransfer getestet. Als maximale Dämpfungserhöhung wurde bei Singlemode E9/125 µm 0,12 dB und bei Multimode G50/125 µm 0,27 dB eingehalten.

Gleichzeitig hält die Kabelserie HELUCOM FS90 die Normen IEC 60332-1 + 60332-3, Flammwidrigkeit, IEC 61034 Rauchgasdichte, IEC 60754-2 Halogenfreiheit und EN50267-2-3 Korrosivität ein. Ab Standardlager stehen vier verschiedene Kabeltypen bereit: 4 G50/125 µm OM2 (803917), 12 G50/125 µm OM2 (803918), 4 E9/125 µm G652.D (803919) sowie 12 E9/125 µm G652.D (803920).

RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags