GM wählt Siemens erneut zum Lieferanten des Jahres

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

GM wählt Siemens erneut zum Lieferanten des Jahres

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
4607651008_d24665e103_b

 

General Motors hat den Geschäftsbereich PLM Software von Siemens als einen der besten Zulieferer weltweit ausgezeichnet. Der Preis wurde zum einundzwanzigsten Mal im Rahmen der jährlichen Supplier-of-the-Year-Veranstaltung in Detroit verliehen.

„Es ist eine Ehre, die Auszeichnung Supplier of the Year immer wieder von GM zu erhalten. Es zeigt, wie sehr unserem Team der Erfolg der Kunden am Herzen liegt. Es ist außerdem das direkte Resultat der engen Beziehung unserer beiden Unternehmen“, sagt Chuck Grindstaff, CEO und President von Siemens PLM Software. „Wir sind stolz auf diese Partnerschaft mit General Motors. Auch in Zukunft werden wir GM dabei helfen, hochwertige Automobile zu konstruieren, zu bauen und zu vermarkten.“

Als einer von nur 83 anerkannten GM-Zulieferern hat Siemens regelmäßig die Anforderungen an Innovation, Produktqualität und fristgerechten Service erfüllt sowie herausragenden Mehrwert geliefert. Siemens bekommt den Preis insgesamt zum fünften Mal. Drei der Auszeichnungen erhielt das Unternehmen in den vergangenen vier Jahren.

Den Supplier of the Year Award erhalten weniger als ein Prozent der rund 18.500 Zulieferer von GM weltweit. Prämiert werden dabei Unternehmen, die innovative Technologien und überdurchschnittliche Qualität bieten, schnelles Krisenmanagement vorweisen und wettbewerbsfähige Preise für unternehmensweite Lösungen aufrufen.

Siemens PLM Software liefert GM ein umfassendes Paket an integrierter Software, Services und Expertenwissen. Auf dieser Basis wird der gesamte Produktlebenszyklus automatisiert. Zu den Produkten, die bei GM im Einsatz sind, gehört NX, die Software für Computer Aided Design (CAD), Manufacturing (CAM) und Engineering (CAE), darüber hinaus Teamcenter für das digitale Lifecycle-Management sowie das Tecnomatix-Portfolio, mit dem die Fertigung digital automatisiert und simuliert wird. Die gesamte Software verhilft produzierenden Betrieben zu fundierten Entscheidungen und damit zu besseren Produkten.

Bei GM wählt ein weltweit verteiltes Team von Führungskräften aus den Bereichen Einkauf, Konstruktion, Qualitätssicherung, Herstellung und Logistik die Gewinner des Supplier of the Year Awards aus.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Eine Studie von Siemens Financial Services (SFS) beziffert die Produktivitätssteigerung durch Digitalisierung/Automation (Industrie 4.0) in der Automobilbranche. Darin wird der potenzielle Mehrwert der Digitalisierung für die Automobilindustrie untersucht und weltweit auf 173,3 bis 269,5 Milliarden US-Dollar geschätzt. Ohne spezielle Finanzierungsinstrumente stellen die Investitionen in Industrie-4.0-Technologien allerdings eine Herausforderung dar.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.