Hannover Airport: Neue Virtual Reality-App

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Hannover Airport: Neue Virtual Reality-App

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die großen Flugzeuge zum Greifen nah: Mit der neuen Virtual Reality App vom Hannover Airport ist es jetzt möglich, das Treiben auf dem Vorfeld eines internationalen Flughafens direkt mitzuerleben.
csm_digicopter_6eeaf2b391

An der kürzlich zu Ende gegangenen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas wurden die neusten Techniktrends präsentiert. Das große Highlight waren in diesem Jahr 3-D-Brillen, die das Eintauchen in virtuelle Welten erlauben. Mit der neuen Virtual Reality App vom Hannover Airport ist es jetzt möglich, das Treiben auf dem Vorfeld eines internationalen Flughafens direkt mitzuerleben: Die großen Flugzeuge zum Greifen nah, ein Follow-Me flitzt vorbei und Hubschrauber schweben über das Vorfeld – man selbst mittendrin.

Das Video „3D Realtime Virtual Reality Experience“ bietet Einblicke aus einer ganz neuen Perspektive. Mit dieser 360°-Animation ist der Hannover Airport der erste deutsche Flughafen, der diesen virtuellen Rundgang  über das Vorfeld  ermöglicht.

Die Brille macht dabei das eigene Smartphone zum Virtual Reality Device mit interaktiven 3D-Effekten: Mit Hilfe der Virtual Reality Brille werden stereoskopische Bilder, die auf dem Smartphone abgespielt werden, in 3D-Bilder umgewandelt und lassen den Nutzer in eine andere Welt eintauchen und Dinge hautnah zu erleben. Durch Kopfbewegungen, die in der virtuellen Umgebung in Echtzeit umgesetzt werden, kann sich der Benutzer frei in dem simulierten Umfeld fortbewegen und umsehen – er steuert die Sicht wie auch in der Realität durch Neigen des Kopfes in alle Richtungen. Virtual Reality Anwendungen erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit.

Darüber hinaus enthält die HAJ Virtual Reality App noch ein weiteres Bonusmaterial. Ein 360°-Digicoptervideo „Journey to HAJ“, gedreht von Hannovers Starproduzenten Nikolaj Georgiew, plus einzigartige Digicopter Luftaufnahmen vom Vorfeld des Hannover Airport sind ebenfalls auf der App mit enthalten.

Die HAJ Virtual Reality App steht im iTunes Store kostenlos zum Downloaden bereit.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Susanka Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Susanka
Gast
Susanka

Danke für die Info. Habe ich
Danke für die Info. Habe ich mir für meine Zeiss VR One VR Brille runtergeladen, die ich auf http://vrbrillen-test.com/ gekauft habe. Die App ist übrigens prima. !! 🙂

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mehr Technologie, mehr Innovationen, mehr Emotionen – und das im Juni: Die CeBIT macht sich fit für die Generation Y. "Wir werden die CeBIT zu Europas führender Eventplattform und zum Festival für digitale Technologie, digitale Innovation und Geschäftsanbahnung der digitalen Wirtschaft umbauen", sagte Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG, am Mittwoch in Hannover.

Der „Software-Cluster“, nach eigenen Angaben "Europas Silicon Valley der Unternehmenssoftware", wird sich in Zukunft von Darmstadt, Kaiserslautern, Karlsruhe und Saarbrücken aus gemeinschaftlich steuern. Nach dem planmäßigen Ende der Spitzencluster-Förderung haben sich die Software-Cluster-Akteure eine neue Organisationsstruktur gegeben, die das dauerhafte Fortbestehen des seit 2010 aufgebauten Netzwerks ermöglichen soll.

Eine Gruppe von Wissenschaftlern am  GIPSA-Lab (CNRS/ Université Grenoble Alpes/Grenoble INP) und am INRIA Grenoble Rhône-Alpes hat ein ultraschallbasiertes System entwickelt, dass die Bewegung der Zunge beim Sprechen in Echtzeit erfasst und einen Avatar steuert. Ein solches visuelles Biofeedback soll für eine bessere Verständlichkeit sorgen, indem sich die Aussprache, etwa bei Artikulationsfehlern oder nach Operationen an der Zunge, präziser korrigieren ließe.  

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.