Hannover Messe: Augmented Reality für Industrie und Wissenschaft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Hannover Messe: Augmented Reality für Industrie und Wissenschaft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Microsoft-Partner daenet zeigt das VR-Headset HoloLens und mögliche Anwendungen für die Augmented Reality auf der Hannover Messe. Dazu gehört ein Industrie-4.0-Show-Case mit der Frankfurt University of Applied Sciences zu „Smart Automation“.
daenet_hololens

Augmented Reality ist ein weiterer Schritt in die technologische Zukunft und bedeutet, die Realität zu erweitern – Voraussetzung ist das passende Equipment. Mit seiner HoloLens hat Microsoft eine Datenbrille entwickelt, die einen Raum erfassen und in ihm dreidimensionale Objekte in der Art von Hologrammen darstellen kann. Die daenet ist einer der ersten Microsoft-Partner überhaupt, der in der sogenannten „Wave 1“ das HoloLens Development Kits bezogen hat. Damit ist daenet in der Lage, Projekte mit der Microsoft HoloLens durchzuführen.

Die Microsoft HoloLens ist aktuell lediglich als „Developer Edition“ und ausschließlich in den USA erhältlich. Dort erhalten eingeladene Entwickler den mobilen Computer in mehreren Wellen – daenet verfügt über eine Niederlassung in den USA und hat als langjähriger Entwicklungspartner seit April HoloLens-Geräte, um Prototypen für die interessierte Industrie zu entwickeln.

„Wir ermöglichen unseren Kunden jetzt schon, Mehrwert mit dieser neuen Technologie zu erzeugen und vor allen anderen am Start zu sein“, sagt Damir Dobric, Managing Director der daenet. „Mit umfangreichem Wissen über Microsoft Cloud-Technologien wie Microsoft Azure, Machine Learning und More Personal Computing sind wir in der Lage, individuelle Konzepte und Lösungen von morgen zu prüfen und zu entwickeln.“

Augmented Reality ist ein digitales Overlay auf die natürliche Sicht eines Raums. Der Raum wird digitalisiert und anschließend ist es möglich, in einem überlagerten Sichtfenster beispielsweise eine Windows-Applikation über einem Tisch zu platzieren, eine dreidimensionale Konstruktionszeichnung oder zum Beispiel ein Modell des Sonnensystems. Die vorstellbaren Einsatzmöglichkeiten in Bildung, Forschung, Industrie und Wissenschaft sind groß.

Andreas Erben, Spezialist für HoloLens (Microsoft MVP Emerging Experiences) bei daenet, kennt die Potentiale, die sich aus der Nutzung von Microsoft HoloLens ergeben: „Bisher war es nicht möglich, mit einem in Echtzeit erzeugten 3D-Modell eines Raumes dynamisch zu interagieren. Die Bandbreite der Einsatzgebiete reicht vom Internet of Things und Industrieanwendungen über remote Kollaboration, 3D-Design, Montage und Konstruktion bis zu neuen kreativen Ausdrucksformen.“

Interessierte Unternehmen und Vertreter der Fachpresse können sich HoloLens und mögliche Anwendungen für die Augmented Reality von daenet vorführen lassen – auf der Hannover Messe vom 25. bis 29. April 2016 können Termine auch persönlich abgestimmt werden. daenet präsentiert auf dem Microsoft-Stand (Halle 7 Stand C40) den Industrie-4.0-Show-Case mit der Frankfurt University of Applied Sciences zu „Smart Automation“.

 

Bild: daenet erweitert Realität mit der Microsoft HoloLens.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das Oak Ridge National Laboratory in den USA hat 13 Forschungsprojekte angekündigt, die das hauseigene Center for Accelerated Application Readiness (CAAR) als erstes auf dem im Bau befindlichen Supercomputer „Summit“ durchführen wird, wenn dieser im Jahr 2018 fertiggestellt ist. Darunter sind viele verschiedene Bereiche von Astrophysik und Klimaforschung über Nuklearenergie und Seismologie. (im Bild ein Fusionsreaktor).
Vom 13. bis 17. April findet die Hannover Messe statt. Wie in den letzten Jahren ist sie auch in diesem Jahr ein Barometer dafür, wie sich das Projekt Industrie 4.0 entwickelt und was schon in der Praxis angekommen ist – ein kleiner Streifzug über die Leitmessen Industrial Automation und Digital Factory.

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.