Hoteldesign: Wie es mit VR flexibler und kostengünstiger wird

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Hoteldesign: Wie es mit VR flexibler und kostengünstiger wird

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die Gestaltung eines neuen Hotels ist ein komplexes Unterfangen. Kollaborative VR-Lösungen können beim Hospitality Design Zeit und Kosten sparen.
Hoteldesign mit VR-Lösung von Theia Interactive unter Verwendung von Unreal Engine

Quelle: Theia Interactive

  • Die Gestaltung eines neuen Hotels ist ein komplexes Unterfangen, bei dem jede Designentscheidung abgewogen und genehmigt werden muss.
  • Bei den TownePlace Suites im Zentrum von Nashville war das nicht anders.
  • Daher wandte sich das Design- und Entwicklungsteam The Gettys Group an die Visualisierungsexperten von Theia Interactive, um das Hoteldesign zu optimieren.

Theia Interactive und The Gettys Group setzen auf kollaborative VR, um das Hoteldesign zu rationalisieren. Theia erstellte ein vollständig gerendertes, hochwertiges 3D-Modell des Hotels in der virtuellen Realität, das den Designern die Möglichkeit gab, durch die virtuellen Flure zu gehen und Designänderungen im Handumdrehen vorzunehmen — und das kann Zeit und Geld sparen.

„Durch die Erstellung eines hochwertigen 3D-Modells in VR konnte The Gettys Group eine Menge Zeit sparen, ohne auf etwas verzichten zu müssen — in der Tat gab es ihnen mehr Möglichkeiten als je zuvor“, sagte Bill Fishkin, Präsident und Mitbegründer von Theia Interactive. „Indem wir neue Technologien wie VR und Game Engines nutzen, können wir den Designern mehr Flexibilität zu einem Bruchteil der Kosten bieten und die Art und Weise, wie Hospitality Design gemacht wird, verändern.“

Hoteldesign mit Unreal Engine und dem Template Optim

Mit Hilfe der Unreal Engine und dem kollaborativen Template Optim erstellte Theia ein maßstabsgetreues Modell des TownePlace Suites von Marriott International und konzentrierte sich dabei auf die Lobby, die Gästezimmer und den Gemeinschaftsbereich sowie eine Bar auf dem Dach. Das Hotel, im Oktober 2020 in Nashvilles Capitol District eröffnet, umfasst 204 Suiten und Studios, einen Tagungsraum für 50 Personen, einen Außenhof und verschiedene andere Annehmlichkeiten, darunter eine Rooftop-Bar. Das virtuelle Modell ermöglichte es den Designern, jeden Aspekt des Looks zu verändern, einschließlich der Möbel, des Bodens, der Farbe des Anstrichs und mehr. Das Modell verfügte auch über eine dynamische Beleuchtung, die zeigt, wie die Dinge bei Tageslicht und bei Nacht aussehen würden.

Mit VR durch das Modell wandern

Während das Hoteldesign entstand, hatten die Beteiligten die Möglichkeit, das 3D-Modell remote zu betrachten, entweder am Desktop oder indem sie ein Headset aufsetzten und in VR durch das Modell wanderten. Sie konnten dann Notizen für die Designer hinterlassen oder sich sogar in Echtzeit mit ihnen unterhalten, ohne ihr eigenes Haus oder Büro verlassen zu müssen. Die Designer hatten auch Zugang zu einem voll ausgestatteten virtuellen Planungsraum, in dem sie bei Bedarf per Fernzugriff (in oder außerhalb der VR) zusammenarbeiten konnten. Die TownePlace Suites sind die jüngste in einer Reihe von Kooperationen zwischen Theia und The Gettys Group, die bis ins Jahr 2017 zurückreichen.

Nachdem das TownePlace Suites-Visualisierungsmodell fertiggestellt war, wandte sich The Gettys Group an das Hotelmanagement-Unternehmen Big Little Fish und bot eine virtuelle Tour durch die 4’500 Quadratmeter große Rooftop-Bar an. Die Gruppe erkannte sofort das Potenzial und mietete sowohl ein Café in der Lobby als auch die Bar auf dem Dach. Sie holten den Küchenchef Aaron Thebault, einen aufsteigenden Stern in der kulinarischen Welt, und eröffneten am 6. November 2020 das Fine-Dining-Lokal Zeppelin.

„Wir hatten eine starke Vision für die TownePlace Suites, und wir wussten aus Erfahrung, dass Theia unsere Vision per Echtzeit-Rendering umsetzen kann“, sagte Ron Swidler, Chief Innovation Officer bei The Gettys Group. „Die Kombination von Theia, CloudXR und AWS hat uns geholfen, unsere Vision zu verwirklichen, und sie hat auch anderen, einschließlich unserer Stakeholder und Mieter wie Zeppelin und Moonshot Coffee Bar, geholfen, sich in die Vision einzukaufen. Wir sind begeistert von dem Ergebnis!“

Theia auf der GTC 2021

Theia wird auf der GTC 2021 erscheinen, um über dieses und andere aktuelle Projekte zu sprechen. Fishkin, Swidler und Nvidia Senior Manager of Global Business Development XR Greg Jones, werden die Session Faster Approvals, Fewer Redesigns: Erfahren Sie, wie NVIDIAs Cloud XR und AWS den iterativen Designprozess von The Gettys Group verbessern bestreiten. Die Session wird am 12. April um 16.00 Uhr PDT veröffentlicht.

Das 3D-Modell der Capitol District TownePlace Suites entsteht in der Unreal Engine, um den Designprozess zu beschleunigen und den Designern mehr Freiheit zu geben. Bildquelle: Theia Interactive

Weitere Informationen: https://theia.io/, https://www.marriott.com/hotels/travel/bnatd-towneplace-suites-nashville-downtown-capitol-district/ und https://www.gettys.com/

Erfahren Sie hier mehr über immersive Präsentationen für Architekten.

Lesen Sie auch: „Spatial Computing: Augmented Reality-Szenarien auf vier Fußballfeldern“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.