HP übernimmt deutschen 3D-Scan-Spezialisten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

HP übernimmt deutschen 3D-Scan-Spezialisten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
hp_jet_fusion_original

HP hat angekündigt, den deutschen 3D-Hardware und Softwarenanbieter David Vision Systems GmbH und David 3D Solutions zu übernehmen. David ist ein technologischer Vorreiter im 3D-Scanning und unterstützt HPs Sprout-Plattform. Die Übernahme gewährt HP den Zugang zu Technologien, die Sprout weiterentwickeln helfen und die Marktchancen des IT-Giganten in den Bereichen Immersive Computing und im 7 Milliarden US-Dollar schweren 3D-Scanning-Segment verbessern sollen.

Durchgehendes 3D-Ökosystem

Mit der Akquisition kann HP nun erstmals ein durchgehendes 3D-Ökosystem anbieten, das vom ersten Entwurf über die 3D-Modellierung bis zum 3D-Druck über die JetFusion-Lösung reicht. Dazu gehört die Scanlösung von David, die mit ihren Algorithmen, automatischer Kalibrierung und dem nahtlosen Zusammenfügen der Scans  zur deutlichen Verbesserung der Scan-Ergebnisse beiträgt. Wie Louis Kim, Global Head & General Manager, Immersive Computing, HP, sagt, sei dies eine unerlässliche Zutat, um physische und virtuelle Welten übergangslos miteinander zu verbinden.

Die Übernahme soll HP dabei unterstützen, Scan-Systeme einer breiten Kundschaft zugänglich zu machen. Besonders Sprout 3D Capture und dem Portfolio für das immersive Computing soll sie zugute kommen und den Weg für die 3D-Scanlösungen als Zugangskomponente für den 3D-Druck zu bereiten.

Als Teil des Deals wird HP auch das Team von David übernehmen, dass tiefes technische 3D-Erfahrungen mitbringt. Die Bedingungen der Übernahmen werden nicht offengelegt. 

 

Bild: Zum 3D-Ökosystem von HP gehört die JetFusion-Lösung für den 3D-Druck. Bild: HP

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Im Rahmen der International Supercomputing Conference (ISC) 2017 hat Lenovo bekannt gegeben, dass die Bereitstellung und Implementierung des weltweit größten, auf der nächsten Generation von Intel-Technologie basierenden Supercomputers für das Barcelona Supercomputing Center (BSC) abgeschlossen wurde. Der 11,1-petaFLOP-Rechner Marenostrum 4 steht im ‚schönsten Datenzentrum der Welt‘, der Kapelle Torre Girona auf dem Gelände der Polytechnischen Universität von Katalonien in Barcelona.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.