Immersive Zusammenarbeit: Marktstudie bewertet die Lösungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Immersive Zusammenarbeit: Marktstudie bewertet die Lösungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die traditionelle Büroarbeit verliert auch in der Produktentwicklung und Konstruktion an Bedeutung, die Zusammenarbeit verlagert sich in die virtuelle Welt. Das Technologieberatungsunternehmen ABI Research bewertet die VR-/AR-Lösungen der frühen Marktführer für die immersive Zusammenarbeit.
Immersive Zusammenarbeit

Quelle: Zapp2Photo/Shutterstock.com

  • Arbeitsabläufe in der Produktentwicklung und Konstruktion verteilen sich zunehmen auf mehrere Standorte, verlagern sich ins Homeoffice oder wandern in die Cloud.
  • Damit wird auch die immersive Zusammenarbeit immer wichtiger, die es ermöglicht, sich am virtuellen Arbeitsplatz zu treffen und auszutauschen.
  • Das Technologieberatungsunternehmen ABI Research bewertet die Lösungen der frühen Marktführer, die die Zukunft der Büroarbeit vorantreiben.

Der zunehmend hybride Arbeitsplatz, der durch die Zunahme von Remote-Mitarbeitern, die Verlagerung von Arbeitsabläufen in die Cloud und eine wachsende Zahl verteilter Mitarbeiter gefördert wird, wirft ein Schlaglicht auf Kommunikations- und Kollaborationsdienste (C&C). Während Unternehmen daran arbeiten, diese hybriden Arbeitsplätze zu unterstützen, steigt auch die Nachfrage nach immersiven Lösungen, um Mitarbeiter im Büro und an entfernten Standorten besser zu verbinden. Um Endanwendern bei der Identifizierung von Schlüsselattributen für die immersive Zusammenarbeit zu helfen und die frühen Vorreiter in diesem Segment zu bewerten, hat das globale Technologieberatungsunternehmen ABI Research eine unvoreingenommene Wettbewerbsbewertung der frühen Marktführer durchgeführt. Das Ranking bewertete den Innovationsgrad der Lösungen der einzelnen Unternehmen und ihre Fähigkeit, diese Dienste zu implementieren, um die wachsenden Anforderungen der hybriden Arbeitskräfte jetzt und in Zukunft zu erfüllen. Die Unternehmen, die sich an die Spitze setzten, sind danach:

  • Marktführer: Virbela, VRtuoso, Spatial, Walkabout Workplace
  • Top-Implementierer: Virbela, Walkabout Workplace, Teamflow, Spatial
  • Top-Innovatoren: VRtuoso, Spatial, MeetinVR, Virbela, The Wild

Zwei Kategorien: XR-Zusammenarbeit und virtuelle Büros

Die für diese Bewertung zusammengestellten Unternehmen umfassen zwei allgemeine Kategorien von immersiver C&C: XR-Zusammenarbeit und virtuelle HQs/Büros. Der Spitzenreiter Virbela repräsentiert nach Ansicht der Marktforscher die Verschmelzung dieser beiden Kategorien am besten mit seiner Unterstützung für VR-HMDs, virtuelle Büros und Campus und der Unterstützung von Sitzungen in kleinen Meeting-Räumen bis hin zu großen Veranstaltungen.

Mitbewerber VRtuoso begann mit VR-Präsentationen, um die größte Nutzerbasis aufzubauen, hat aber inzwischen seine Reichweite auf immersive Echtzeit-Kommunikation und andere kollaborative Funktionen erweitert. Spatial veranschaulicht die gemischte kollaborative Umgebung, indem es die Benutzer über AR, VR, Mobilgeräte und PCs hinweg am besten integriert.

An der VR-Front trägt MeetinVR dazu bei, die Akzeptanz dieser immersiven Tools zu erleichtern, indem es sich beim Einführung neuer Benutzer in ihre Arbeitsbereiche auszeichnet und eine breite Palette von Medien und Dateiformaten unterstützt.

Teamflow und Walkabout Workplace betonten die Stärke und den Wert der passiven Zusammenarbeit und der Virtualisierung des physischen Arbeitsplatzes mit leichteren Oberflächen, die für den gesamten Arbeitstag ausgelegt sind.

Während die Bewertung Unternehmen vermied, die sich zu sehr auf bestimmte Branchen oder Arbeitsabläufe konzentrierten (Lösungen in frühen Zugangs- und Beta-Phasen wurden ebenfalls aus der Betrachtung entfernt), wurde The Wild trotz seiner Kernkompetenzen in AEC aufgenommen, um zu zeigen, wie diese zielgerichteten Plattformen einem breiteren Publikum dienen können.

„Für ein relativ neu entstehendes Marktsegment gibt es eine ziemlich große Anzahl von Unternehmen, die auf diesen Bereich abzielen. Nachdem wir die Liste auf die einflussreichsten reduziert hatten, blieben elf Unternehmen für diese Wettbewerbsbeurteilung übrig. Jedes von ihnen bietet einzigartige und wertvolle Lösungen, die Kernelemente dessen darstellen, was unserer Meinung nach die Zukunft der Arbeit sein wird“, erklärt Michael Inouye, Principal Analyst bei ABI Research.

Immersive Zusammenarbeit: Nutzung von VR/AR-Technologien gewinnt an Fahrt

Obwohl der XR-Markt langsamer expandiert, als der frühe Hype-Zyklus vermuten ließ, gibt es bereits Hunderttausende von Anwendern, die VR/AR für die Zusammenarbeit nutzen, und durch die Ausweitung auf den breiteren Markt für immersive Zusammenarbeit kommen weitere hinzu. Die Hardware-Fortschritte in den XR-Märkten werden ein Momentum erzeugen, um die immersive Zusammenarbeit zu einem immer wichtigeren Segment des C&C-Marktes und mit der Zeit zu einem entscheidenden Teil des zukünftigen Metaversums zu machen.

„Einige der innovativsten Unternehmen haben das stärkste Gefühl der Präsenz geschaffen, aber es gibt noch viel Raum für Innovationen, insbesondere bei den Avataren, die den Benutzer repräsentieren. In dieser Liste führen nur Spatial und Arthur einige Funktionen der nächsten Generation ein. Obwohl wir noch am Anfang stehen, haben wir in den letzten zwei Jahren bereits enorme Fortschritte gesehen, und wir erwarten noch viel mehr, wenn wir in die Zukunft der Zusammenarbeit, der virtuellen und physischen Büros und der Arbeit als Ganzes blicken“, schließt Inouye.

Diese Ergebnisse stammen aus dem Bericht „Immersive Collaborative Platforms Competitive Ranking“ von ABI Research. Dieser Bericht ist Teil des Forschungsdienstes Next-Gen Content Technologies des Unternehmens, der Forschung, Daten und ABI Insights umfasst. Er ist hier zu finden.

Competitive Ranking-Berichte bieten eine umfassende Analyse von Implementierungsstrategien und Innovationen, gekoppelt mit einer Marktanteilsanalyse, um einen unvergleichlichen Einblick in die Leistung und Stellung eines Unternehmens im Vergleich zu seinen Wettbewerbern zu geben.

Weitere Informationen: https://www.abiresearch.com/

Erfahren Sie hier mehr über virtuelle Meeting-Lösungen für kleine Unternehmen.

Lesen Sie auch: „Guggenheim Bilbao: Jenny Holzer verwandelt „Truisms“ in AR-Erlebnisse“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

An der IAA 2015 zeigt Continental auf über 500 Quadratmeter Ausstellungfläche Innovationen, die das Fahren sicherer, komfortabler und effizienter machen sollen: Der Fortschritt in der Automobiltechnik ist das beherrschende Thema beim internationalen Technologiekonzern der Automobilzuliefererbranche an der IAA 2015 (Halle 5.1, Stand A07, vom 17. bis 27. September).

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.