imsimity und inside360: VR, AR und MR an der StartupCon

Welche Vorteile es hat, wenn sich zwei agile und innovative Unternehmen zusammenschließen, um gemeinsam erfolgreich am Markt zu agieren, wollen die imsimity GmbH und die inside360 GmbH am 11. Oktober 2017 bei der StartupCon in Köln demonstrieren. Am gemeinschaftlichen Messestand präsentieren sie ihre vielfältigen Produkte und Leistungen rund um Virtual, Augmented & Mixed Reality.

"Ein agiles Netzwerk von Startup-getriebenen und dadurch äußerst flexiblen Unternehmen bietet unglaublich viel Potenzial – besonders auch für die Wertschöpfung zum Wohle der Kunden“, weiß Martin Zimmermann, Geschäftsführer der imsimity GmbH. Die Schwerpunkte beider Unternehmen, die die weitreichenden Chancen der virtuellen Realität nutzen wollen, ergänzen sich perfekt: Während das Team von imsimity vor allem im Bereich Augmented & Mixed Reality tätig ist, setzt inside360 in erster Linie auf VR-Filme und -Applikationen. „Unser Ziel ist es, durch unsere Kooperation neue, innovative Anwendungsfelder zu definieren und Lösungen anzubieten wie etwa zum Thema Service-Prototyping oder immersives Lernen“, so Marc Forstmann, Geschäftsführer der inside360 GmbH.

Was es mit diesen Ansätzen auf sich hat, zeigen die beiden Gründer im Rahmen von Kurzvorträgen und ergänzenden Workshops am Messestand. Vorträge & Workshops: Anwendungen mit enormer Bandbreite, Einblicke in ihre Arbeit, darunter gemeinsam realisierte Projekte, geben Marc Forstmann und Martin Zimmermann im Rahmen von mehreren Impulsvorträgen sowie interaktiven Workshops am Messestand. Die vielfältigen Themen vermitteln dabei die enorme Bandbreite der Anwendungsmöglichkeiten:

  • Projekt „Immersive Medicine“: Wie Medizinstudenten unter anderem anhand einer live mit VR-Technik gefilmten Operation am offenen Herzen lernen, kardiologische Eingriffe korrekt auszuführen.
  • Projekt “Immersive Safety & Security“: Wie Einsatzkräfte (zum Beispiel von Feuerwehren) mit der CyberLearnIT fire-Plattform von imsimity den Maschinisten-Lehrgang mit Mixed Reality Technologien durchlaufen.
  • Projekt „Immersive Learning & Training“: Wie Kinder und Jugendliche im Cyber-Classroom von imsimity, einer neuartigen digitalen Lernumgebung, die Unsichtbares sichtbar und erlebbar macht, komplexen Wissensstoff immersiv und interaktiv erkunden.
  • Projekt „Immersive Storytelling“: Wie mit smarten Virtual und Augmented Reality-Anwendungen Services und Dienstleistungen zum Beispiel rund um den Vertrieb von Oldtimern neu gestaltet werden können.

Wer sich über die Unternehmen, ihre Zusammenarbeit und die Projekte genauer informieren und mit Martin Zimmermann und Marc Forstmann ins Gespräch kommen möchte, findet hier Gelegenheit. Marc Forstmann wird darüber hinaus um 15.00 Uhr auf der großen Hauptbühne zusammen mit Star-Magier & Mentalist Nicolai Friedrich einen spannenden Live-Vortrag zum Thema „Die Zukunft von Virtual Reality“ präsentieren. Dabei führen sie den Zuschauern zum einen vor Augen, wie man mit dem richtigen Mindset, Fantasie und einer Veränderung der Wahrnehmung neue Wege gehen und scheinbar unmögliche Ziele erreichen kann. Zum anderen gibt es gleichermaßen überraschende wie faszinierende Einblicke, welche (nahezu unvorstellbaren) Möglichkeiten Virtual Reality-Anwendungen in Zukunft bieten können.

Die StartupCon 2017 findet am 11. Oktober in der LANXESS Arena, Köln, statt.

 

Bild:  Immersive Learning & Training - Stationenlernen digital ergänzt im Cyber-Classroom. Copyright: Imsimity GmbH

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags