Kontakt halten trotz Coronavirus: So gelingt die Online-Kommunikation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Kontakt halten trotz Coronavirus: So gelingt die Online-Kommunikation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Damit die Online-Kommunikation gelingt, gibt es viele neue Lösungen für verschiedene Einsatzgebiete. Vom Chatbot über Videochat.
Online-Kommunikation

Quelle: novomind

  • Kontakt halten trotz Coronavirus: novomind hilft bei der Online-Kommunikation mit neuen Chatbot-Systemen.
  • Health Chatbot unterstützt den Dialog von Ärzten mit Patienten.
  • Entlastung für Service-Center von Unternehmen durch Business Chatbot sowie Video- und Audiochat.

Abstand halten ist das Gebot der Stunde. Dennoch sind Kontaktpflege und zuverlässige Informationskanäle wichtig für das soziale Leben, aber auch für Geschäftsbeziehungen und Transparenz in der Corona-Krise. Die Online-Kommunikation ist jetzt gefragt wie nie.

Online-Kommunikation: Neue Lösungen wie Chatbots und Videochat

Der Hamburger Softwarehersteller novomind AG hat jetzt ein Bundle von Lösungen und Instrumenten zusammengestellt, die Unternehmen und Institutionen dabei helfen können, ihre Kunden, Partner, Lieferanten oder Patienten zuverlässig zu erreichen und zu informieren. Unter www.customerfocused.info zeigt novomind Einsatzmöglichkeiten von Chatbots bis Videochat und bietet schnelle Hilfe an.

Digitale Werkzeuge, um die Krise gemeinsam zu bewältigen

Behörden, Gesundheitsämter und viele Unternehmen befinden sich derzeit im Ausnahmezustand: „Wo kann ich mich auf Covid-19 testen lassen? Wie komme ich an die Soforthilfe für Kleinunternehmer? Wann wird der dringend benötigte Drucker geliefert?“ Viele Hotlines sind mittlerweile überlastet. An dieser Stelle können die Instrumente der Serviceautomation wertvolle Dienste leisten und dabei helfen, die Bürger-, Kunden- und Patientenkommunikation zuverlässig zu gewährleisten. In Kontakt zu bleiben, ohne räumlich in Kontakt zu treten.

„Wir möchten betroffenen Unternehmen, Institutionen und Ämtern einen schnellen Blick und Zugriff auf einige der erfolgreichsten Instrumente der Serviceautomation bieten. Diese Werkzeuge können jetzt schnell helfen und sie werden auch zukünftig von großem Nutzen sein“, sagt Sylvia Tantzen, CMO Marketing und Sales bei novomind. „Denn wenn wir diese Krise gemeinsam bewältigt haben, wird die Welt automatisch ein deutliches Stück digitaler geworden sein.“ Gerade an der automatisierten Kundenkommunikation könne man den technologischen Fortschritt gut erkennen.

Fit für Dialoge: Health Bot und Business Bot

Aktuellstes Beispiel: Chatbots im Einsatz auf allen Kanälen. Chatbots sind vielseitig einsetzbar und können gerade jetzt wichtige Helfer sein. Sie können automatisierte Dialoge im Service-Einsatz für Behörden und Ämter ebenso führen wie erster Anlaufpunkt für Vertriebsfragen in Unternehmen sein. Chatbots beantworten Standardfragen auf der Grundlage einer zentralen Wissensbasis schnell und effizient auf allen Kanälen gleich.

Sie können also branchen- und situationsunabhängig auf sämtlichen zur Verfügung stehenden Kanälen als erste Kontaktstationen eingesetzt werden: per Mail, im Chat und in Messengern wie WhatsApp. Werden Sie themenspezifisch „trainiert“, sind sie zuverlässige elektronische Helfer in ihrem Fachgebiet. „Elektronischer Kundenservice hat enorme Entwicklungssprünge gemacht“, sagt Sylvia Tantzen. „Seit 20 Jahren entwickeln wir mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz Software genau für diesen Zweck: Um Servicecenter zu entlasten, Prozesse zu optimieren und den Kundendialog zu unterstützen.“

Online-Kommunikation entlastet Mitarbeiter im Gesundheitssystem

Im Aktions-Paket unter www.customerfocused.info hat novomind zwei Chatbots für den Einsatz ausgewählt: Der Health Bot namens Amy kann aktuell Mitarbeiter in Krankenhäusern, Kliniken, Arztpraxen und Callcentern des Gesundheitssystems entlasten. Über eine Reihe von Fragen hilft er z.B. bei der Einordnung des Infektionsrisikos und kann Antworten auf wichtige allgemeine Fragen rund um das Coronavirus liefern, die auf den Angaben des Robert Koch Instituts basieren. Der Business Bot kann in Unternehmens-Hotlines dabei helfen, immer erreichbar zu bleiben, auch wenn das Service-Personal fehlt. Er federt die meistgestellten Fragen ab und übergibt bei Bedarf an seinen menschlichen Kollegen.

Online-KommunikationQuelle: novomind
Der Health Bot namens Amy unterstützt Mitarbeiter im Gesundheitswesen bei der Online-Kommunikation.

Intelligente Softwarelösungen für alle Einsatzgebiete

Neben den beiden Chatbots stehen weitere intelligente Software-Lösungen als Instrumente der Serviceautomation zur Verfügung, die auf unterschiedlichen Feldern zum Einsatz kommen können: Für Kundenservice aus dem Home-Office, einen schnellen Start ins Online-B-to-B-Geschäft, schnelles Messaging für maximale Online-Kundennähe oder klassischer Chat bzw. Video- und Audiochat.

Lesen Sie auch: 7 Tipps für perfekte Videokonferenzen im Homeoffice

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.