Lernen auf der virtuellen Baustelle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Lernen auf der virtuellen Baustelle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Ramirent, ein Mietservice für Baustellenausrüstung mit Sitz in Finnland, stellt die digitale Plattform TwinSite vor, eine virtuelle Baustelle, die Training, Kommunikation, Sicherheit, Nachhaltigkeit und Effizienz in Bauprojekten verbessern soll.

ramirent_134559

Ramirent, ein Mietservice für Baustellenausrüstung mit Sitz in Finnland, stellt die digitale Plattform TwinSite vor, eine virtuelle Baustelle, die Training, Kommunikation, Sicherheit, Nachhaltigkeit und Effizienz in Bauprojekten verbessern soll.

Schwerpunkt der ersten vorgestellten Anwendungen sind der Schutz vor Quarzstaub und die Bedienung von Betonschneidemaschinen. Anders Vikmyr, Design Manager bei Ramirent, erklärt, dass man Baustellen sicher, nachhaltig und effizienter machen wolle. Mehrere digitale Innovationen seien in Arbeit, davon sei TwinSite die erste, die nun auf den Markt komme. Von der Lösung können Kunden in frühen Planungsphasen profitieren. Sie erhalten Hilfestellungen beim Finden der sichersten, nachhaltigsten und effektivsten Lösung für das jeweilige Bauprojekt.

In TwinSite können die Anwender selbst navigieren und hochwertige Lerninhalte via VR beziehen, von effektiven Lösungen auf der Baustelle über die sichere Maschinenbedienung bis hin zu verschiedenen Risikofaktoren. Der Umgang mit Quarzstaub und die Bedienung von Betonschneidemaschinen stehen im Fokus der ersten vorgestellten Anwendungen. Unter anderem erfahren die Nutzer auf sehr anschauliche Weise, welche Schäden Quarzstaub verursachen kann. Somit sorgen die Szenarien nicht nur für das Verständnis, sondern motivieren auch zu einer effektiveren Staubbekämpfung und zum eigenen Schutz.

„Ramirent TwinSite ist eine vollständig digitale Plattform und der langfristige Plan ist, dass sie weltweit verfügbar sein wird. Die Plattform lässt sich auch für effektives Produkttraining und Marketing-Kommunikation einsetzen und nicht nur für unsere eigenen Produkte. Alle Partner werden unsere Plattform nutzen können, egal wo sie sind“, sagt Anders Vikmyr.

Mit der virtuellen Umgebung will Ramirent seinen Kunden zu einer verbesserten Planung des gesamten Baulebenszyklus verhelfen. Das reicht von kürzeren Wartezeiten und den besten Sicherheitslösungen bis hin zur erfolgreichen Produktauswahl für die verschiedenen Projektphasen.

Ramirent ist ein Dienstleister unter anderem für die Vermietung von Baugeräten. Das Unternehmen ist mit 2’905 Mitarbeiten in 294 Niederlassungen in Nord- und Osteuropa vertreten und konnte 2018 einen Umsatz von 712 Millionen Euro verbuchen. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

BMW i ist die weltweit erste Automobilmarke, die ihren Kunden im Rahmen eines Pilotprojekts ab heute ein interaktives, 3D Augmented-Reality-Erlebnis ihrer Produkte anbietet. Unter Verwendung von Tango, Googles Augmented-Reality-Technologie für Smartphones, können Interessenten so ihren perfekten BMW i3 oder i8 als interaktive Visualisierung in Originalgröße erkunden.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.