Mit Augmented Reality die Region Stuttgart entdecken

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mit Augmented Reality die Region Stuttgart entdecken

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Besucher des Stuttgarter Fernsehturms haben ab jetzt nicht nur einen sensationellen Weitblick, sondern auch eine umfassende Übersicht über alle Sehenswürdigkeiten in der Region Stuttgart. Die neue App „Fernsehturm 360 Grad“ macht‘s möglich. Mit eingeschalteter GPS-Funktion werden auf dem eigenen Endgerät (Smartphone oder Tablet) die Sehenswürdigkeiten, Erfolgsgeschichten und Kommunen angezeigt, in deren Richtung man blickt.
wurzel_mg_3328_gruppenfoto

Besucher des Stuttgarter Fernsehturms haben ab sofort nicht nur einen sensationellen Weitblick, sondern auch eine umfassende Übersicht über alle Sehenswürdigkeiten in der Region Stuttgart. Die neue App „Fernsehturm 360 Grad“ macht‘s möglich.

Die Augmented-Reality-App wurde von der Wurzel Medien GmbH, einem Unternehmen der Waiblinger Wurzel Mediengruppe, im Auftrag der Stuttgart Marketing GmbH und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart entwickelt. Sie funktioniert wie ein digitales Fernrohr. Mit eingeschalteter GPS-Funktion werden auf dem eigenen Endgerät (Smartphone oder Tablet) die Sehenswürdigkeiten, Erfolgsgeschichten und Kommunen angezeigt, in deren Richtung man blickt. Per Klick auf die Sehenswürdigkeit erhält man neben einer Beschreibung Informationen zu Öffnungszeiten und Veranstaltungshinweise sowie weitere Medien wie Bilder und Film. Ein weiteres Feature zeigt die Richtung und Entfernung zwischen Fernsehturm und dem eigenen Zuhause.

Erfolgsgeschichten & Tourismus

Hält man sein Handy Richtung Göppingen, erfährt man beispielsweise vom Papierfabrikanten Gottlob Krum, der das Papiertaschentuch erfand und dies 1894 als Patent offiziell anmeldete. Leider war Krum nicht der beste Geschäftsmann, so machte nicht er, sondern Jahre später die Konkurrenz aus Nürnberg das große Geld mit dem „Tempo“. Turmbesucher erfahren mit der App aber auch, dass in Ditzingen das Skiwachs erfunden wurde, Bratpfannen mit einzigartiger Nanobeschichtung aus Geislingen stammen und Stuttgart das größte indische Filmfestival außerhalb Indiens beherbergt. Neben den Erfolgsgeschichten aus der Region sind außerdem alle touristischen Highlights beschrieben, wie der Schlossplatz, das Linden-Museum oder das Porsche-Museum. Kleine Sternchen weisen auf besondere Highlights hin – wenn zum Beispiel gerade im Alten Schloss eine Sonderausstellung läuft.

Knapp 500 Augments umfasst die neue Fernsehturm-App, die das Wurzel-Team entwickelt hat. Die Auftraggeber haben den Computerexperten die Inhalte geliefert. „Die Herausforderung bestand darin, die verschiedenen Datenbankformate zusammenzuführen und auch dafür zu sorgen, dass sich die Inhalte ständig aktualisieren lassen. Unser Expertenteam hat das hervorragend umgesetzt“, berichtet stolz Heinz Wurzel, Inhaber der Wurzel Mediengruppe. Die räumliche Verortung der Augments war besonders anspruchsvoll, denn das Smartphone muss wissen, dass man es gerade in Richtung Staatstheater am Eckensee hält. Mit Hilfe der Längen- und Breitengrade und hinterlegten Geokoordinaten ist es dem Wurzel-Team gelungen, automatisiert die Markierungen an der richtigen Stelle zu setzen.

Mit der neuen App geht die Stuttgart-Marketing einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung und bedarfsgerechter Gästeansprache. „Wir möchten den Gast da abholen, wo er sich gerade befindet. Und die neue Fernsehturm-App bietet uns genau diese Möglichkeit. Die Inhalte werden gezielter auf den Stuttgart-Besucher ausgerichtet und durch die Möglichkeiten der ‚Augmented Reality‘ werden diese für ihn greifbarer“, erläutert Armin Dellnitz, Geschäftsführer der Stuttgart-Marketing GmbH und Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH.

Für die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) war es zudem wichtig, den Wirtschaftsstandort in einer unterhaltsamen Form zu präsentieren. „Mit moderner Technologie aus unserer Region zeigen wir unsere Stärken in Wirtschaft und Technologie sowie die Attraktivität unseres Standorts – mit einem Medium, das besonders gut das Lebensgefühl der Generation Smartphone trifft“, erklärte WRS-Geschäftsführer Dr. Walter Rogg.

Die 360° Grad-App ist ab sofort kostenlos auf Deutsch sowie demnächst auch auf Englisch verfügbar. Das öffentliche und kostenfreie WLAN-Netzwerk des Fernsehturms kann für die Anwendung der App genutzt werden.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.