Mit Zertifizierung und Polaris-GPU: AMD treibt VR voran

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
An der Game Developers Conference hat AMD Fortschritte in Hard- und Software für Virtual Reality angekündigt. Dazu gehört ein Zertifizierungsprogramm für GPU und eine neue VR-optimierte GPU-Architektur namens Polaris 10.
amd_polaris

AMD will VR-Ökosystem weiter ausbauen: An der Game Developers Conference hat AMD Fortschritte in Hard- und Software für Virtual Reality angekündigt. Dazu gehört ein Zertifizierungsprogramm für GPUs, das die Einführung von VR-Technik für Konsumenten und Inhalteanbieter vereinfachen soll.  

Raja Koduri, Senior VP und Chief Architect, Radeon Technologies Group bei AMD, sagt: „Wir liefern die Technologie an mehr Menschen rund um die Welt, indem wir unser VR-Ökosystem mit VR i-Cafés in China, neuen Oculus-Rift- und HTC Vive-Headsets und einer großen Vielfalt an Content-Partnern im Spielebereich, der Unterhaltung, der Bildung, der Wissenschaft, der Medizin, im Journalismus und mehreren anderen spannenden Themengebieten ausbauen.“

AMD macht VR für Endanwender und Inhalteanbieter mit einem Zertifizierungsprogramm für GPUs ´mit den beiden Rangstufen „Radeon VR Ready Premium“ und “Radeon VR Ready Creator” leichter zugänglich. Die in den Startlöchern stehenden Polaris GPUs und die AMD LiquidVR-Technik sollen im Gleichschritt bahnbrechende VR-optimierte Grafiklösungen vorantreiben.

Ökosystem

AMD-Lösungen verrichten in der großen Mehrheit der Home-Entertainment-VR-Systeme ihren Dienst und erreichen, wie der Hersteller unter Berufung auf Jon Peddie Research einschätzt, einen Marktanteil von 83 Prozent. Das ergibt sich zum einen aus den mit AMD-Technik ausgestatteten, VR-fähigen Spielkonsolen. Der Grafikspezialist kooperiert aber auch mit den Herstellern der Oculus Rift und der HTC Vive Pre, um zu gewährleisten, das auch das Radeon-Line-up von den angekündigten Neuheiten profitieren kann. Hinzu kommt die Zusammenarbeit mit Sulon Technologies, über die wir an anderer Stelle bereits berichtet haben.

AMD will das VR-Erlebnis über das Gaming hinaus noch populärer machen und arbeitet unter anderem mit Institutionen und Unternehmen im Gesundheitswesen, der Unterhaltungsbranche, im Bildungssektor und den Medien zusammen. Beispiele für die Bemühungen sind etwa General Electric’s “The Neuro VR Experience”, ein Projekt, das die Aktivität des Gehirns simuliert, oder “First: The Story of Orville and Wilbur” vom Smithsonian Museum, eine mittels VR die Anfänge der Luftfahrt lebendig werden lässt.

VR-optimierte Hardware

AMD hat die kommende Generation seiner VR-optimierten GPU-Hardware enthüllt: Die Polaris10 GPU steckte hinter der Demo von Valve mit der HTC Vice Pre. Die GPU soll im 14nm FinFET-Prozess gefertigt werden, sie ist optimiert für DirectX 12 und VR, und soll sich durch bedeutsame strukturelle Verbesserungen gegenüber Vorgängerarchitekturen auszeichnen, was HDR-Monitor-Unterstützung, hohe Rechenleistung pro Watt und AMDs Core Next-Architektur der vierten Generation einschließt. Sie unterstützt HDMI 2.0a, Displayport 1.3, alle neuen 4K Displays mit Plug & Play sowie h.265-Kodieren und Dekodieren in 4K und wird ab Mitte des Jahres erhältlich sein.

Das neue GPU-Zertifizierungsprogramm für VR richtet sich an OEMs, Systemanbieter und AIB-Partner, damit diese ihren Kunden direkt sagen können, welche Radeon-Produkte für die VR-Erfahrung mit Oculus Rift- und HTC-Vive-Headsets in Frage kommen. Zurzeit  arbeitet HP mit AMD zusammen, um den VR-tauglichen HP ENVY Phoenix-Tower  auf die Beine zu stellen. Mit dem Radeon VR Ready Premium-Programm hätte dann das Ratespiel um die passende VR-fähige Grafik ein Ende.

Bild: Still aus dem Youtube-Video zur Polaris-GPU-Architektur von AMD. Quelle: AMD.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema:

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.