16.06.2021 – Kategorie: Technik

Mobile Workstations: Ein Trio für den hybriden Arbeitsplatz

mobile Workstations: Neue Modelle von Lenovo für hybrides ArbeitenQuelle: Lenovo

Hardwarespezialist Lenovo stellt neue mobile Workstations vor, die den neuen Anforderungen hybrider Arbeitsumgebungen gerecht werden. Die leistungsfähigsten Varianten eignen sich auch für rechenintensive Virtual- und Mixed-Reality-Simulationen.

  • Die aktuelle Studie des Hardwarespezialisten Lenovo namens „Future of Work and Digital Transformation“ ergab, dass 70 Prozent der befragten Mitarbeiter weltweit eine höhere Arbeitszufriedenheit angeben und 56 Prozent sich zu Hause produktiver fühlen.
  • Lenovo stellt neue mobile Workstations vor, die mit den Anforderungen hybrider Arbeitsumgebungen gut zurechtkommen.
  • Unter anderem sind die entsprechenden Geräte ThinkPad P1, ThinkPad P15 und ThinkPad P17 jeweils mit den neuesten Intel Core- und Xeon-Mobil-CPUs der elften Generation und der aktuellen Nvidia-GPU-Architektur ausgestattet, und sind ISV-zertifiziert.

Wie das gesamte Workstation-Portfolio von Lenovo sind auch das ThinkPad P1, das P15 und das P17 ISV-zertifiziert und auf hohem Niveau getestet, um die MIL-Standards zu erfüllen. So können Benutzer ihre Produktivität mit zuverlässigen Geräten steigern. Über das neue Trio mobiler Workstations hinaus bietet Lenovo eine Komplettlösung für die moderne Arbeitsumgebung von heute und macht es einfacher, von überall aus zu arbeiten. Dazu gehört auch die Einführung des neuen ThinkVision P34w-20, einem Monitor auf professionellem Niveau, und das ThinkPad Thunderbolt 4 Workstation Dock für die bequeme Bereitstellung des vollen Funktionsumfangs.

Neues Display, verbesserte Leistung — weiterhin dünn und leicht

Das ThinkPad P1 wurde mit Blick auf Remote-Anwender neu konzipiert, die auf der Suche nach Leistung, ansehnlichem Design und Mobilität sind. Content Creator, Architekten, Produktdesigner und Datenwissenschaftler können mit der Leistung des ThinkPad P1 ihre Ideen in zahlreichen Anwendungsszenarien zum Leben erwecken — auch von unterwegs aus. Neu bei diesem System der vierten Generation ist ein komplett anderes Design mit verbesserter Benutzerfreundlichkeit und einem zum Patent angemeldeten thermischen Design zur Unterstützung einer höheren Kapazität.

Das Notebook behält sein dünnes und leichtes Äußeres bei. Gleichzeitig bietet es Funktionen wie 5G, einen größeren 90-WHr-Akku, ein neu entwickeltes Tastaturdesign mit größerem Touchpad, eine höher auflösende FHD-Kamera für überragende Videokonferenzen und ein Top-Lautsprechersystem mit Dolby Atmos. Diese nächste Generation enthält außerdem ein neues 16-Zoll-UHD+-Display mit schmalen Rändern, Low-Blue-Light-Technologie und einem Seitenverhältnis von 16:10 für mehr Bildschirmfläche – und das alles bei gleichbleibender 15-Zoll-Größe. Zum ersten Mal bietet das neue ThinkPad P1 professionelle Grafikunterstützung mit der Möglichkeit, die Nvidia RTX A5000-Level-GPUs oder Nvidia GeForce RTX 3080 zu betreiben. Damit können Anwender das Gerät so konfigurieren, dass es ihre Anforderungen an Echtzeit-Rendering, Animation und Visualisierung am besten erfüllt.

ThinkPad P15 und ThinkPad P17 Gen 2: Mehr Leistung für mehr Möglichkeiten

Auch bei anspruchsvollen Anwendungen sollen sich das ThinkPad P15 und das ThinkPad P17 beweisen, die viel Leistung und Performance erfordern. Von Ingenieuren und Designern, die anspruchsvolle Renderings erstellen, bis hin zu Entwicklern, die an rechenintensiven Virtual- und Mixed-Reality-Simulationen arbeiten, versprechen diese beiden neuen mobilen Workstations die Konfigurierbarkeit und Vielseitigkeit, die professionelle Anwender benötigen. Mit einem 15,6-Zoll-UHD-OLED-Display ist das ThinkPad P15 ausgestattet, während das ThinkPad P17 mit einem 17,3-Zoll-Display mit Farbkalibrierung die größte Arbeitsfläche bietet, die in einer mobilen Workstation von Lenovo verfügbar ist. So können Benutzer selbst Details in annehmbarer Qualität betrachten und anspruchsvolle Workflows in einem tragbaren Paket bewältigen.

Die aktuelle Generation dieser drei mobilen Workstations der ThinkPad P-Serie ist Nvidia Studio-validiert. Durch die Teilnahme am Studio-Programm kann sich die kreative Community darauf verlassen, dass diese Workstations ihre Workflows problemlos bewältigen. Dabei halten sie zudem die die ISV-Zertifizierungen ein, und gleichzeitig unterstützen sie den Studio-Treiber- und Verifizierungsprozess.

Docking-Station für mobile Workstations

Das neue ThinkPad Thunderbolt 4 Workstation Dock verfügt über ein einzelnes 300-Watt-Netzteil, sodass Anwender nur noch einen leistungsstarken Universalanschluss benötigen. So können sie kompatible mobile Workstations problemlos mit Strom versorgen und anschließen. Darüber hinaus ist das ThinkPad Thunderbolt 4 Workstation Dock eines der ersten kabelgebundenen Docks mit Intel AMT für verbesserte Verwaltbarkeit.

Preise und Verfügbarkeiten4

  • Das ThinkPad P1 wird voraussichtlich ab August 2021 erhältlich sein, zu einem Startpreis von 2’099 Euro.
  • Voraussichtlich ab Ende Juli 2021 wird das ThinkPad P15 erhältlich sein, zu einem Startpreis von 1’749 Euro.
  • Zu einem Startpreis von 1’779 Euro kommt voraussichtlich im August das ThinkPad P17 in den Handel.
  • Das ThinkPad Thunderbolt 4 Workstation Dock wird voraussichtlich ab August 2021 erhältlich sein, zu einem Startpreis von 341 Euro.

Mehr Information: http://www.lenovo.com/workstations.

Erfahren Sie hier mehr über Visual Computing mit High-End-Grafikkarten.

Lesen Sie auch: „3D-Viewer: Produkte konsistent über mehrere Plattformen visualisieren“


Teilen Sie die Meldung „Mobile Workstations: Ein Trio für den hybriden Arbeitsplatz“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Hardware

Scroll to Top