MSC Software übernimmt Spezialist für Akustiksimulationen Free Field Technologies (FFT)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

MSC Software übernimmt Spezialist für Akustiksimulationen Free Field Technologies (FFT)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
msc_fft_picture1

MSC Software Corporation, Anbieter von Simulationssoftware und Dienstleistungen, gab heute die Übernahme von Free Field Technologies (FFT) bekannt. FFT ist Spezialist für Akustiksimulation und die Berechnung von Schwingungs- und Geräuschdämpfung in Fahrzeugen (Noise, Vibration, Harshness – NVH).

Actran von FFT berechnet akustische Phänomene und analysiert Akustik- und Vibrationsverhalten einschließlich der Abstrahlung, Absorption, Reflexion, Beugung, Streuung und Übertragung von Schall. Die Module von Actran besitzen Schnittstellen zu gängigen Finite Elemente Analyse (FEA)-Programmen wie MSC Nastran, ABAQUS und ANSYS. FFT wird eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von MSC Software und behält seine Niederlassungen in Belgien, Frankreich, den USA und Japan sowie seinen internationalen Vertrieb und arbeitet dabei eng mit der globalen Entwicklungs- und Vertriebsorganisation von MSC Software zusammen.

Über Free Field Technologies : Das 1998 gegründete Unternehmen Free Field Technologies mit Sitz in Belgien entwickelt und unterstützt Actran, ein leistungsstarkes Softwarepaket für die Akustik-, Vibroakustik- und Aeroakustik-Modellierung. Actran kommt aufgrund seiner umfassenden Akustikfunktionen bei den verschiedensten Unternehmen zum Einsatz, beispielsweise bei Automobilherstellern und deren Zulieferern, bei Herstellern von zivilen und militärischen Flugzeugen, bei Herstellern von Lautsprechern und anderen Audiogeräten oder bei Universitäten und Forschungszentren. FFT unterhält Niederlassungen in Toulouse, Tokio und Detroit.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) könnten in jedem zweiten Unternehmen in drei bis fünf Jahren zum Standard gehören. AR steigert dabei vor allem die Produktivität, während VR die Sicherheit entscheidend erhöht. Deutschland liegt bei der Umsetzung an vierter Stelle. Dies zeigt die Capgemini Studie „Augmented and Virtual Reality in Operations: A guide for investment“

Die neue dreidimensionale Karte der Erde ist fertig. Metergenau zeigen sich jetzt die Berggipfel und Talebenen der ganzen Welt auf einen Blick. Im Rahmen der Satellitenmission TanDEM-X ist ein globales Höhenmodell entstanden, das im Vergleich zu anderen globalen Datensätzen unübertroffen genau sein soll und auf einer einheitlichen Datenbasis beruht.

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.