Multiplattform-Software und Entwicklerkit für Inside-Out-Tracking

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Multiplattform-Software und Entwicklerkit für Inside-Out-Tracking

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

In den letzten Wochen wurden mehrere Lösungen für das Inside-Out-Positionstracking vorgestellt, bei dem sich die Sensoren im VR-Gerät selbst befinden, darunter von Intel und Qualcomm. Nun beansprucht eine kleine Softwareschmiede, eine sehr genaue 6 DoF-Lösung schon mit moderaten Hardwareanforderungen für viele VR-Plattformen umsetzen zu können. 

eonite_02

In den letzten Wochen wurden mehrere Lösungen für das Inside-Out-Positionstracking vorgestellt, bei dem sich die Sensoren im VR-Gerät selbst befinden, darunter von Intel und Qualcomm. Nun beansprucht eine kleine Softwareschmiede, eine sehr genaue 6 DoF-Lösung schon mit moderaten Hardwareanforderungen für viele VR-Plattformen umsetzen zu können. 

Introducing Eonite Vantage Head Tracker from Eonite on Vimeo.

Eonite, ein Anbieter von Visualisierungstechnologie und von Lösungen für das Inside-Out-Positionstracking, hat die Software Eonite Vantage Head Tracker vorgestellt. Diese Multiplattformlösung soll eine Genauigkeit im Submillimeterbereich und sehr geringe Latenz ermöglichen und dabei mit der Leistung einer Tablet-PC-GPU zurecht kommen. Sie eignet sich nach Herstellerangaben nicht nur für alle kabelgebundenen und drahtlosen Headsets und mobile Geräte, sondern auch für Roboter und Drohnen.  

Eonite Vantage Head Tracker bietet 6 Freiheitsgrade mit Submillimeter-Präzision, geringe Latenz (weniger als 15 Millisekunden) und einen niedrigen Stromverbrauch.

Zu den weiteren Funktionen gehören:

  • Echtzeit-Erkennung von Hindernissen (statisch und dynamisch)
  • Verwendung der in Headsets eingebauten Tiefensensoren und Prozessoren
  • Unterstützung von Mapping und Tracking in multiplen Räumen, Lokalisierung in komplett möblierten Umgebungen.
  • Funktioniert mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen
  • Integration von jeglicher Form von Tiefeninformationen sowie RGB- und IMU-Daten (Inertial Measurement Unit)
  • Support für PC-basierte Head Mounted Displays, sowie bald auch für weitere mobile Geräte

Mit Eonite werde Virtual Reality erschwinglicher, einfacher einzurichten und immersiver für die Anwender, so Youssri Helmy, CEO und Gründer von Eonite. Die Software mit sechs Freiheitsgraden sei, was Präzision, Latenz, Robustheit, Energieeffizienz und Preis betreffe, in der Branche führend.

Die Software wird mit der Entwicklungsumgebung Eonite Reality Insight und einem Plug-In für Unity ausgeliefert, die das Unternehmen derzeit ausgewählten Partnern bereitstellt. Das Entwicklerkit bietet Echtzeit-3D-Scannen im Maßstab einer Wohnung, also mit mehreren Räumen und den entsprechenden Objekten wie Türen und Möbeln.  Mit den 3D-Scandaten erlaubt es Eonity Reality Insight lebensechte Mixed-Reality-Anwendungen zu erstellen und simultane Lokalisierung und Kartenerstellung (simultaneous localisation and mapping, 3D SLAM) zu verwenden, ein wichtiges Leistungsmerkmal für Roboter, die sich im Raum orientieren müssen.

Bild: Still aus dem Video. Quelle: Eonite

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.