MWC 2016: Flexibles Display schmiegt sich ums Handgelenk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

MWC 2016: Flexibles Display schmiegt sich ums Handgelenk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
FlexEnable präsentiert den Prototypen eines flexiblen, am Handgelenk getragenen organischen LC-Displays für mobile Applikationen am Mobile World Congress 2016.
flexenable-olcd-smartwatch-prototype400

FlexEnable präsentiert den Prototypen eines flexiblen, am Handgelenk getragenen organischen LC-Displays für mobile Applikationen am Mobile World Congress 2016. Im Smartwatch-Formfaktor gebogen zeigt das 0,3 Millimeter dicke Display, wie Wearables mit Displays und Sensoren, ausgestattet mit flexibler Elektronik, zum Leben erweckt werden können. Die Anwendung flexibler Displays bedeutet, das tragbare Lösungen nicht länger durch starre Designvorgaben beschränkt sind, sondern sich dem Träger anpassen können und nicht umgekehrt. Dadurch, dass sie sehr leicht und dünn ausgeführt sind, bieten derartige Displays zusätzlichen Platz für Funktionen, weitere Komponenten und mehr Batteriekapazität.

Die Technologie ermöglicht es, die Elektronik auf einen papierdünnen, flexiblen Plastikfilm (TAC) aufzutragen. Sie vereint leistungsfähige organische Dünnfilmtransistoren (OTFT) mit passiven Elementen. Die anpassbaren Substrate lassen sich beispielsweise auch für flexible Fingerabdruck-Sensoren verwenden. Über die Smartwatch-Benutzerschnittstelle hinaus, die noch nicht touch-sensitiv ist, kann das OLCD des Prototypen auch Videos in lebhaften Farben und ohne Ruckeln abspielen, wie es heißt. Das Produktkonzept verdeutlicht, dass körperkonforme Displays den Sichtbereich von Wearables erheblich vergrößern können, ohne dass darunter Bedienung und Ästhetik leiden müssen.

Das 4,7-Zoll-OLCD wird von FlexEnable’s flexibler Transistortechnik versorgt, die verwendet wurde, um glasfreie, flexible und bruchfeste Anzeigesysteme zu entwickeln. Sie eignet sich besonders in mobilen, tragbaren Anwendungen und in der Automobilbranche.

FlexEnable zeigt den OLCD-Smartwatch-Prototypen am Stand L30 in Halle 8.0 am Mobile World Congress in Barcelona noch bis 25. Februar.

Bildquelle: FlexEnable

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

CAD Software Solutions erhält ein Patent für einen CAD-Daten-Simplifikationsprozess: Per 28. 2. 2019 hat das IGE (Institut für geistiges Eigentum) Bern das erste von mehreren nationalen und internationalen Patenten von CAD Software Solutions für die Simplifizierung von 3D-Daten erteilt. 

Pünktlich zum Wanderherbst geht der 3D-Tourenplaner von 3D RealityMaps online. Wanderer, Mountainbiker und Tourengeher finden die bayerischen Alpen und die Tiroler Gipfel, das Salzburger Land, die Steiermark, den Vorarlberg, die gesamte Schweizer Bergwelt, Südtirol und auch den Gardasee in einzigartiger fotorealistischer 3D-Qualität vor. 

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.