27.04.2016 – Kategorie: IT

Nokia: Mehr Virtual Reality in Disney-Filmen

ozo-wht-product-side

Nokia hat eine Vereinbarung über eine jahrelange Zusammenarbeit mit The Walt Disney Studios angekündigt, die das Erstellen von VR-Szenarien mit der VR-Kamera OZO und Software unterstützen soll.

Die VR-Kamera OZO von Nokia soll Virtual-Reality-Erlebnisse für Disnay-Filme unterstützen. Nokia hat eine Vereinbarung für eine jahrelange Zusammenarbeit mit The Walt Disney Studios angekündigt, die dazu gedacht ist, die Erstellung von VR-Szenarien zu unterstützen und damit das Disney-Portfolio zu erweitern. Nokia Technologies wird ihre OZO-VR-Kamera und die dazugehörige Software beisteuern, um den Filmemachern bei Disney die Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen sie mitreißende VR-Inhalte erstellen können.

„OZO wird Disney helfen, ihre Filmcharaktere in neuen Formen mittels immersiver Unterhaltung zum Leben zu erwecken, und wir konzentrieren uns darauf, sie dabei zu unterstützen, das beste aus VR herauszuholen, wenn sie alles entdecken, was die Technologie zu bieten hat“, sagt Ramzi Haidamus, Präsident von Nokia Technologies.

Als Teil der Vereinbarung wird Nokia Technologies mit Disney zusammenarbeiten, um Ausrüstung und Technik zu liefern, mit der sich besondere VR-Inhalte für eine Reihe von Disney-Filmen schaffen lassen. Erst kürzlich haben Nokia und Disney die OZO genutzt, um zwei 360-Grad-Videos für die Premiere der Neuverfilmung von The Jungle Book zu drehen.

„Wir wollen unseren Zuschauern außerordentliche Erfahrungen bieten, und eigens entwickelter VR-Content ist eine weitere Möglichkeit, mit der wir die Menschen noch tiefer in die Welten unserer Filmemacher entführen können“, sagt Jamie Voris, Chief Technology Officer der Walt Disney Studios.

Seit November 2015 auf dem Markt, ist die OZO die erste und einzige Virtual-Reality-Kamera, die sich an die professionellen Inhalte-Ersteller richtet. Zu ihren Funktionen gehören Echtzeit-VR-Vorschau, 360-Grad-Audio und Video-Erfassung, volle Kompatibilitöt mit professionellen Workflows und mehrfache Head Mounted-Displays sowie die Fähigkeit, die Zeit für die Post-Produktion, die Komplexität und die Kosten reduzieren zu helfen.
 


Teilen Sie die Meldung „Nokia: Mehr Virtual Reality in Disney-Filmen“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Visualisierung & VR

Scroll to Top