Nokia: Mehr Virtual Reality in Disney-Filmen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Nokia: Mehr Virtual Reality in Disney-Filmen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Nokia hat eine Vereinbarung über eine jahrelange Zusammenarbeit mit The Walt Disney Studios angekündigt, die das Erstellen von VR-Szenarien mit der VR-Kamera OZO und Software unterstützen soll.
ozo-wht-product-side

Die VR-Kamera OZO von Nokia soll Virtual-Reality-Erlebnisse für Disnay-Filme unterstützen. Nokia hat eine Vereinbarung für eine jahrelange Zusammenarbeit mit The Walt Disney Studios angekündigt, die dazu gedacht ist, die Erstellung von VR-Szenarien zu unterstützen und damit das Disney-Portfolio zu erweitern. Nokia Technologies wird ihre OZO-VR-Kamera und die dazugehörige Software beisteuern, um den Filmemachern bei Disney die Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen sie mitreißende VR-Inhalte erstellen können.

„OZO wird Disney helfen, ihre Filmcharaktere in neuen Formen mittels immersiver Unterhaltung zum Leben zu erwecken, und wir konzentrieren uns darauf, sie dabei zu unterstützen, das beste aus VR herauszuholen, wenn sie alles entdecken, was die Technologie zu bieten hat“, sagt Ramzi Haidamus, Präsident von Nokia Technologies.

Als Teil der Vereinbarung wird Nokia Technologies mit Disney zusammenarbeiten, um Ausrüstung und Technik zu liefern, mit der sich besondere VR-Inhalte für eine Reihe von Disney-Filmen schaffen lassen. Erst kürzlich haben Nokia und Disney die OZO genutzt, um zwei 360-Grad-Videos für die Premiere der Neuverfilmung von The Jungle Book zu drehen.

„Wir wollen unseren Zuschauern außerordentliche Erfahrungen bieten, und eigens entwickelter VR-Content ist eine weitere Möglichkeit, mit der wir die Menschen noch tiefer in die Welten unserer Filmemacher entführen können“, sagt Jamie Voris, Chief Technology Officer der Walt Disney Studios.

Seit November 2015 auf dem Markt, ist die OZO die erste und einzige Virtual-Reality-Kamera, die sich an die professionellen Inhalte-Ersteller richtet. Zu ihren Funktionen gehören Echtzeit-VR-Vorschau, 360-Grad-Audio und Video-Erfassung, volle Kompatibilitöt mit professionellen Workflows und mehrfache Head Mounted-Displays sowie die Fähigkeit, die Zeit für die Post-Produktion, die Komplexität und die Kosten reduzieren zu helfen.
 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der Einfluss von Vibrationen in Hochhäusern und „wackligen“ Brücken und Böden auf das Wohlbefinden soll in einem mit 7,5 Millionen Pfund Sterling unterstützten Forschungsprojekt untersucht werden. Dafür sollen in einem gemeinsamen Projekt der Universitäten von Exeter und Bath Simulatoren geschaffen werden, die die Arbeit in einem hohen Bürogebäude, das Laufen über eine wacklige Brücke oder eine tanzende Menschenmenge in einem Stadion nachbilden.

Mittelständler schützen ihre IT oft schlechter als börsennotierte Konzerne und gefährden so ihr Unternehmen: Viele Handwerks- oder mittelständische Produktionsbetriebe sind sich häufig der Risiken einer schlecht gewarteten IT-Infrastruktur nicht bewusst. Dabei steigt die Bedrohungslage, denken 95 Prozent der Security-Experten laut eco-Umfrage „IT-Sicherheit 2017“.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.