24.03.2016 – Kategorie: IT, Kommunikation

Nokia: VR-Kamera europaweit erhältlich

ozo-press-photo-nature

Nokia Technologies hat den europäischen Marktstart der VR-Kamera OZO bekannt gegeben. Ergänzend dazu hat Nokia eine Zusammenarbeit für die Post-Production von VR-Inhalten mit den Firma Deluxe und The Foundry angekündigt.

Nokia Technologies hat den europäischen Marktstart der VR-Kamera OZO bekannt gegeben.  OZO ermögliche es, Virtual-Reality-Erlebnisse zu erschaffen, die uns berühren und die uns etwa bewegen lassen, so Ramzi Haidamus, President, Nokia Technologies. Ergänzend dazu hat Nokia eine Zusammenarbeit für die Post-Production von VR-Inhalten mit der Firma Deluxe angekündigt. Sie soll den Workflow bei der Produktion von VR-Inhalten vereinfachen und straffen helfen. Deluxe wird Post-Production-Dienstleistungen für OZO-VR-Kreationen anbieten, die das Bearbeiten, das Montieren und  Farbdarstellung betreffen. Deluxe will außerdem das Talent von mehr als 3‘000 3D-Artisten in der Deluxe Creative Artist Group aktivieren, um VR-Erfahrungen mit OZO zu unterstützen.  Außerdem sollen Post-Production-Anwendungen von The Foundry, inklusive NUKE, bald den mit OZO erstellten 3D-Content optimieren.

Das Leistungsspektrum der VR-Kamera umfasst:

  • Aufnahmen von sphärischen und stereoskopischen Videos
  • Video-Sensor: acht, synchronisierte 2K x 2K-Bildsensoren
  • Minimale Aufnahmedistanz: 0,5 Meter
  • relative Lichtstärke: f/2.4
  • Audio-Abdeckung: sphärisch
  • dynamische Audio-Bandbreite: 64 dB S/N, 120 dB max SPL
  • Format: MOV mit 8Ch Raw-Video und 8Ch PCM Audio
  • Speicher 500 GByte SSD
  • Aufnahmedauer: 45 Minuten pro Medienmodul
  • Ausgabe: 3G-SDI SMPTE 242M, DIN Connector
  • Aufnahme-Frame-Rate: 30 f/s
  • Monitor-Anschluss: HDMI
  • Steuerung: 802.11 WiFi

Teilen Sie die Meldung „Nokia: VR-Kamera europaweit erhältlich“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top