02.09.2011 – Kategorie: Fertigung, Management

Panasonic, IOC und OBS: Partnerschaft für Olympische Spiele 2012 in 3D

panasonic_mg0553

Die Panasonic Corporation, weltweiter Partner für die olympischen Spiele in den Bereichen Audio- und Video-Ausrüstung, das Internationale Olympische Komittee (IOC) und Olympic Broadcasting Services (OBS) haben vereinbart , die Olympischen Spiele 2012 zu den ersten Olympischen Spielen zu machen, die live in 3D übertragen werden. Die Zusammenarbeit soll zu den ersten HD-3D-Live-Übertragungen der olympischen Geschichte führen und es den Zuschauern ermöglichen, das Sportereignis in einer immersiven 3D-Umgebung zu verfolgen.


Die 3D-Übertragung wird wichtige Veranstaltungen wie die Eröffnungs- und Schlusszeremonie, die Leichtathletik- und Turnwettbewerbe, Kunstspringen oder Schwimmen umfassen und den teilnehmenden, im Besitz der Rechte befindlichen Sendern bereitgestellt. OBS obliegt es, während der Spiele mehr als 200 Stunden 3D-Material zu erstellen. Dabei soll die 3D-Produktionsausrüstung von Panasonic genutzt werden. Dazu gehören die AG-3DP1, ein Full-HD-Kamera-Recorder mit zwei Objektiven.


Bild: Erste 3D Live Produktion der Olympischen Spiele, gefördert von Panasonic. (v. l.) Manolo Romero, CEO von OBS, Takumi Kajisha, Managing Executive Office der Panasonic Corporation, und Vincent Chupin, Executive VP des IOC (Foto: Business Wire)


Teilen Sie die Meldung „Panasonic, IOC und OBS: Partnerschaft für Olympische Spiele 2012 in 3D“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top