Produktvisualisierung: KeyShot Enterprise Edition jetzt mit Siemens NX-Integration

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Produktvisualisierung: KeyShot Enterprise Edition jetzt mit Siemens NX-Integration

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
keyshot_enterprise_edition_nx_1080x675

3D-Rendering-Spezialist und KeyShot-Hersteller Luxion liefert ab sofort eine KeyShot Enterprise Edition aus. Die neue Software-Suite kombiniert alle verfügbaren Funktionen — inklusive den Add-Ons KeyShot Animation, KeyShotVR und Network Rendering — mit einer Integration für das 3D-CAD-System Siemens NX.

KeyShot wird heute bei vielen großen Unternehmen in unterschiedlichsten Branchen zur kreativen Erstellung von Produktvisualisierungen eingesetzt. Die neue Software-Suite richtet sich vor allem an Anwender von High-End 3D-CAD-Software, die sowohl Wert auf bestmögliche Integration mit ihrem CAD-System als auch auf einen optimalen 3D-Workflow legen, und den vollen Funktionsumfang der KeyShot Software für die Bewältigung Ihrer täglichen Aufgaben benötigen.

KeyShot Enterprise Edition enthält folgende Funktionen und Module:

  • KeyShot Pro Floating erlaubt fotorealistische Darstellungen in unlimitierter Ausgabeauflösung aus 3D-Daten, zum Beispiel Alias, Catia, Creo, Inventor, NX, Pro/E, Rhino, Solid Edge, SolidWorks, IGES, JT, STEP, OBJ, Parasolid, FBX, 3DS und STL etc. Inklusive KeyShot HDRI Editor, Ansichten- und Szenen-Set, Render-Ebenen und -Vorlagen, NURBS Import, OBJ und ZPR Export sowie FlexLM-Lizenzmanagement.
  • KeyShot Animation nutzt Luxions Technologie zur schnellen Erstellung von Videoanimationen. Wie das Rendern von Bildern, so erfolgt auch die Videoerstellung in Echtzeit. Mithilfe der Zeitleiste werden Bewegungsabläufe in Echtzeit angelegt und Einstellungen vorgenommen. Sogar Materialien werden aktualisiert und Kameraperspektiven geändert.
  • Mit KeyShotVR können Benutzer hochwertige, durch Berührung steuerbare, 3D-gerenderte Inhalte erstellen, die in jedem Webbrowser angezeigt werden können, der HTML5 unterstützt. Das ermöglicht die interaktive, 3D-fähige Betrachtung von Produktportfolios, Präsentationen, Entwurfsprüfung und sonstigen Materialien über Desktop, Notebook oder mobile Endgeräte.
  • KeyShot Network Rendering ermöglicht das verteilte Rendern von Bildern, Animationen und KeyShotVRs auf mehreren Computersystemen im Netzwerk. 32 bis 256 CPU-Kerne können von der Applikation genutzt werden. Das führt zu einer drastischen Produktivitätssteigerung bei gleichzeitiger Verkürzung der Render-Zeit.

Das Siemens NX Plug-In ermöglicht den Import von Baugruppenstrukturen, Farbinformationen und Kameraansichten aus NX 8.5 und NX 9 nach KeyShot. Luxions Live Linking-Technologie überträgt alle Änderungen im NX-Modell zur KeyShot Software, so dass Material- oder Animationszuweisungen nur einmalig durchgeführt werden müssen.

 

Bild: KeyShot Enterprise Edition mit Integration für Siemens NX. Bild: Luxion, Inc.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Neue digitale Visualisierungstechnologien bieten eine große Chance, die Kommunikation mit Bürgern bei großen Bauvorhaben zu verbessern, denn sie sind anschaulich, machen Spaß und  sind dazu noch effektiv. Der Praxisleitfaden »Bauprojekte visualisieren« gibt Planern, Architekten und Behörden Tipps für den Einsatz von Virtual Reality und verwandten Technologien. Entwickelt wurde der Leitfaden im Rahmen des Forschungsprojektes VisB+ in Kooperation von Fraunhofer IAO und Universität Hohenheim in Stuttgart.

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.