Raytracing auf der SIGGRAPH 2020: Was kommt als Nächstes?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Raytracing auf der SIGGRAPH 2020: Was kommt als Nächstes?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die Aussteller der diesmal virtuell stattfindenden SIGGRAPH 2020 gewähren Einblicke in ihre neuesten Arbeiten im Bereich Raytracing.
Raytracing auf der SIGGRAPH 2020

Quelle: Business Wire

  • Die SIGGRAPH 2020, die am Montag vergangener Woche begann, bietet eine breite Palette von Demos, Forschungsarbeiten und Diskussionen zu neuen grafischen Technologien.
  • Dieses Jahr findet die Veranstaltung noch bis 28. August erstmals in ihrer Geschichte vollständig virtuell statt.
  • Die Teilnehmer können sich unter anderem über die Fortschritte beim Raytracing informieren, wobei die Inhalte bis zum 27. Oktober zugänglich sind.

Von neuen Rendering-Pipelines, Anwendungen in der Projektionskartierung, Pfadverfolgung, räumlichem Hashing, Echtzeit-Rendering, Umgebungs- und partieller Verdeckung (ambient und partial occlusion), Schärfentiefe- und Bewegungsunschärfe-Rendering hat die Computergrafik-Gemeinschaft nichts unversucht gelassen. Neben der Auswahl der Juroren aus mehreren Konferenzprogrammen bieten die Aussteller der SIGGRAPH 2020 auch Demos und Einblicke in ihre neuesten Arbeiten im Bereich Raytracing.

„Das SIGGRAPH-Posterprogramm hat dieses Jahr einige wirklich unglaubliche Forschungsarbeiten ausgewählt. Sie umfassen mehrere Projekte, die neue Ansätze für die Raytracing-Technologie aufzeigen“, so die Vorsitzende der SIGGRAPH 2020-Poster Ana Cecilia Balliache Liendo von Schell Games. „Die inspirierenden, branchenführenden Beiträge aus der gesamten Forschungsgemeinschaft für Computergrafik und interaktive Techniken bringen uns zusammen und werden in Zukunft mit Sicherheit noch mehr Dialog und Innovation rund um die Möglichkeiten dieser Technologie auslösen“.

Themenschwerpunkte zum Raytracing auf der SIGGRAPH 2020:

  • Echtzeit-Raytracing der Ambient Occlusion komplexer Szenen mit Hilfe von räumlichen Hash-Verfahren | Vorträge auf Anfrage: 17.-28. August. Vollständige Beschreibung
  • Hybrid-DOF: Raytracing und Nachbearbeitung des hybriden Schärfentiefe-Effekts für Echtzeit-Rendering | Poster. Auf Anfrage: 17.-28. August. Dieser neuartige Echtzeit-Schärfentiefe-Ansatz kombiniert Rasterisierungs- und Raytracing-Techniken, um präzisere Semitransparenzen mit partieller Verdeckung zu erzeugen. Vollständige Beschreibung.
  • Visualisierung der winkelabhängigen plasmonischen Farbgebung durch FDTD-simulierte BSDF (Bidirectional Scattering Distribution Function) und Ray-tracing-Rendering | Poster. Auf Anfrage: 17.-28. August. Visualisieren der winkelabhängigen Strukturfärbung von plasmonischen Nanostrukturen durch diese neue Rendering-Pipeline. Vollständige Beschreibung.
  • RTX-beschleunigtes Raytracing mit OptiX 7 | Kurs. Auf Anfrage: 17.-28. August. Unter der Leitung von Nvidias Director of Ray Tracing Ingo Wald und VP of Professional Graphics Steven Parker richtet sich dieser Kurs an Programmierer, die daran interessiert sind, OptiX zum Schreiben RTX-beschleunigter Anwendungen zu verwenden. Vollständige Beschreibung.
  • Raumzeitliches Reservoir-Resampling für Echtzeit-Raytracing mit dynamischer Direktbeleuchtung | Technische Papiere. Auf Anfrage: 17.-28. August; Live-Fragen und Antworten: Mittwoch, 26. August, 10 Uhr PDT. Forscher vom Dartmouth College und Nvidia stellen einen neuen Algorithmus vor, der auf Resampling basiert und direkte Beleuchtung von Millionen dynamischer Lichtquellen interaktiv mit Monte Carlo rendert, ohne dass komplexe Datenstrukturen gepflegt werden müssten. Vollständige Beschreibung.
  • Realistisches dynamisches Projektionsmapping unter Verwendung von Raytracing in Echtzeit |Neue Technologien. Auf Anfrage: 17.-28. August; Sitzung: Donnerstag, 27. August, 16.00 Uhr PDT. Vom Tokyo Institute of Technology erhalten Sie einen Einblick in das dynamische Projektionsmapping mittels Pfadverfolgung durch diese Methode, die sich die Trägheit des Auges zunutze macht. Vollständige Beschreibung.

„Raytracing gibt es schon seit Jahren in Filmen und in der Unterhaltung“, fügt die Vorsitzende der SIGGRAPH 2020-Konferenz Kristy Pron von Walt Disney Imagineering hinzu. „Aber seit der Echtzeit-Ray-Tracing-Demo von Nvidia auf der SIGGRAPH 2018 ist es spannend zu sehen, wie dieses Computergrafik-Verfahren weiterhin Grenzen verschoben und neue Anwendungsmöglichkeiten für sich erschlossen hat.“

Interessenten können sich bis zum 11. September für SIGGRAPH 2020, die 47. internationale Konferenz und Ausstellung über Computergrafik und interaktive Techniken, unter s2020.SIGGRAPH.org/register anmelden.

Bild: Szene mit 307 Millionen Dreiecken, Ambient Occlusion berechnet in 4,1 ms @ 1080p mit der Nvidia Quadro RTX8000 (Grafik: Business Wire)

Erfahren Sie hier mehr über einen offenen Standard für schnelleres Raytracing.

Lesen Sie auch: „Sprühanwendungen simulieren, lange bevor der Roboter loslegt“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Haben Sie sich jemals gefragt, ob Sie Ihre Computerspiel-Fähigkeiten auf einer echten Rennstrecke umsetzen könnten? Eine Chance hierfür bietet Ford diese Woche den Besuchern der Gamescom in Köln, Europas größter interaktiver Spiele-Messe. Auf dem Ford-Messestand werden ambitionierte Gamer aufgefordert, an der Spielekonsole gegen reale Rundenzeiten eines Profi-Fahrers anzutreten. 

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.