Starbreeze und Acer: Joint Venture für 5K-Virtual Reality Headset

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Starbreeze und Acer: Joint Venture für 5K-Virtual Reality Headset

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die beiden Unternehmen wollen zusammenarbeiten, um Entwicklung, Fertigung, Promotion, Marketing und Vertrieb des StarVR Virtual-Reality-Head Mounted Displays im Entertainment-Markt voranzutreiben. Acer sei ein hervorragender, erfahrener und bekannter Hardware-Partner, der die Realisierung und Umsetzung eines leistungsfähigen VR-Headsets beschleunigen helfe, sagt Bo Andersson Klint, CEO von Starbreeze.
star-vr_product-shot_06

Starbreeze AB und Acer haben sich über ein Joint Venture verständigt. Die beiden Unternehmen wollen zusammenarbeiten, was Entwicklung, Fertigung, Promotion, Marketing und Vertrieb des StarVR Virtual-Reality-Head Mounted Displays im Entertainment-Markt betrifft. Acer sei ein hervorragender, erfahrener und bekannter Hardware-Partner, der die Realisierung und Umsetzung eines leistungsfähigen VR-Headsets beschleunigen helfe, sagt Bo Andersson Klint, CEO von Starbreeze.

Jason Chen, Acer Corporate President und CEO erklärt: „Wir widmen Entwicklungsressourcen für eine kohärente und hochwertige Erfahrung verschiedenen Aspekten des VR-Ökosystems.“ Im vergangenen Monat erst habe man leistungsstarke Desktop-Rechner und Notebooks vorgestellt, bereit für Anforderungen von StarVR.

VR-Initiative StarCade

Starbreeze hat StarVR mit einem VR-Szenario an der Electronic Entertainment Expo (E3) im Juni 2015 vorgestellt. Möglich wurde dies durch die Übernahme des französischen Unternehmens Infinite Eye, das die StarVR-Technologie und ein Konstruktionsteam einbringen konnte. Im Januar hat Starbreeze seine ortsbezogene VR-Initiative StarCade  enthüllt mit VR-Zentren, die versuchen, den Kunden die Möglichkeit zu eröffnen, selbst in VR-Szenarien einzutauchen. .

Starbreeze hat außerdem seine ersten filmischen VR-Vorstellung namens „Cockatoo Spritz“ präsentiert, geleitet von Stephane Barbato in Cannes während der ersten Woche des Filmfestivals. Die Besucher können sich davon noch bis zum 20. Mai einen Einblick verschaffen.

StarVR bietet ein Sichtfeld von 210° in der Horizontalen und 130° in der Vertikalen . Die beiden 5,5-Zoll-Quad-HD-Panels, eines für jedes Auge, erreichen eine Auflösung von insgesamt 5‘120 x 1‘440 Bildpunkten (5K Panorama). Zu den weiteren Features gehören 6 Freiheitsgrade in Echtzeit, 360° Submillimeter optisches Tracking, IMU und optische Sensoren für geringe Latenz. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Alibaba Cloud, die Cloud-Computing-Abteilung der Alibaba Group, hat eine Partnerschaft mit der HTC Corporation angekündigt. Beide Unternehmen wollen Kunden weltweit skalierbare und kostengünstige Virtual-Reality-Lösungen zur Verfügung stellen.

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.