20.01.2010 – Kategorie: Fertigung, IT, Technik, eCommerce

tarakos auf der LogiMAT 2010

Die tarakos GmbH aus Magdeburg stellt auf der LogiMAT 2010 Möglichkeiten der virtuellen Inbetriebnahme für die Intralogistik vor. Förder- und Materialflussanlagen, die mit der 3D-Visualisierungssoftware taraVRbuilder geplant, animiert und offline simuliert wurden, lassen sich mit dem Echtzeit-Simulationssystem WinMOD der Mewes & Partner GmbH wirklichkeitsgetreu in Bewegung setzen und mit realen Komponenten wie SPS oder Materialflussrechner online steuern. Überprüfung und Optimierung der Steuerungssoftware erfolgen auf diese Weise bereits vorab. Ferner präsentiert tarakos die aktuelle Version 8.10 der Software taraVRbuilder mit neuen und erweiterten Funktionen an Stand 734 in Halle 1 ab.

Die Automatisierung von Anlagen der Intralogistik, wie Hochregallager, Verpackungslinien oder Produktionsstraßen, schreitet schnell voran und stellt Anlagenbetreiber vor neue Herausforderungen. Die mit der Software taraVRbuilder erzeugten 3D-Intralogistikanlagen bilden die Grundlage für deren virtuelle Inbetriebnahme, welche die tarakos in Kooperation mit Mewes & Partner aus Hennigsdorf anbietet. Durch die neue WinMOD-Schnittstelle lässt sich das virtuelle Szenario einer automatisierten fördertechnischen Anlage aus dem taraVRbuilder in die Prozesssimulationssoftware WinMOD exportieren. Diese simuliert wirklichkeitsgetreu und visualisiert in Echtzeit das Signalabbild und das Verhalten von automatisierten Anlagen.

Sie dient dabei als Kommunikator zu realen Steuerungskomponenten, beispielsweise SPS-Steuerungen oder Materialflussrechner, welche sich auf diese Weise bereits bevor der tatsächlichen Inbetriebnahme programmieren und testen lassen. Durch das exakte virtuelle Anlagenabbild, welches Verhalten und Prozesse mit einschließt, sind Probleme und Risiken frühzeitig identifiziert. Die reale Inbetriebnahme erfolgt schneller und sicherer. Der Anlagenbetreiber spart Kosten, verbessert die Betriebssicherheit und kann seine Mitarbeiter ohne Ausfallzeiten an dem virtuellen System schulen und trainieren.

Mit der Midrange-Software taraVRbuilder entwerfen und visualisieren Anlagenplaner ihre virtuellen Lager-und Materialflusssysteme an Standardrechnern. Zahlreiche integrierte Bibliotheken für mobile und stationäre Anlagenkomponenten decken die verschiedensten Aspekte und Gegebenheiten der Intralogistik ab und ermöglichen eine einfache sowie realitätsnahe Nachbildung nach dem Baukastenprinzip. Intelligente Förder-, Verteilungs- und Bewegungsstrategien lassen sich daraufhin definieren und kombinieren, so dass alle Abläufe innerhalb der Anlage realitätsnah visualisiert und animiert werden. Anhand des so geschaffenen virtuellen Szenarios erfolgen die anschließende Analyse und Optimierung deutlich leichter.

Auf der LogiMAT 2010 in Stuttgart vom 2.-4. März präsentiert die tarakos GmbH an Stand 734 an Halle 1 zudem die aktuelle Version 8.10 des taraVRbuilders. Sie enthält zusätzliche Funktionen, welche an der CAD-Welt angelehnt sind, beispielsweise der Linienfang bei importierten 2D-Layouts zur exakten Positionierung, eine erweiterte Roboterbibliothek sowie optimierte Programmoberflächen zur schnelleren und einfacheren Bedienung, etwa eine komfortable 3D-Vorschau der importierten 3D-Modelle. Zusätzliche Programmoberflächen und Handbücher in chinesischen und kyrillischen Schriftzeichen beantworten die steigende Nachfrage aus China und Russland.

Weitere Informationen: www.tarakos.com


Teilen Sie die Meldung „tarakos auf der LogiMAT 2010“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top