TE Connectivity zeigt VR-Hängegleiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

TE Connectivity zeigt VR-Hängegleiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
TE Connectivity (TE), ein bedeutender Anbieter von Lösungen für elektrische Verbindungstechnik und Sensorik zeigt auf der CEATEC Japan 2016, einer Messe für Elektronik und IoT-Technologie, einen Hängegleiter in der virtuellen Realität. TE verspricht eine verbesserte visuelle Darstellung seiner Produktneuheiten durch das Hängegleiter-Erlebnis in der virtuellen Welt als Teil des eigenen Anspruchs „Powering the Connected IoT World“.
te_connectivity

TE Connectivity (TE), ein bedeutender Anbieter von Lösungen für elektrische Verbindungstechnik und Sensorik zeigt auf der CEATEC Japan 2016, einer Messe für Elektronik und IoT-Technologie, einen Hängegleiter in der virtuellen Realität. TE verspricht eine verbesserte visuelle Darstellung seiner Produktneuheiten durch das Hängegleiter-Erlebnis in der virtuellen Welt als Teil der eigenen Zielsetzung „Powering the Connected IoT World“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die VR-Erfahrung entsteht in der Kombination mit dem VR-Headset HTC Vive. TE hat einen realen Hängegleiter mit seinen Lösungen ausgestattet, wie einem dynamischen Steckverbinder, Schrumpfschlauch und Automotive-Sensorik, die für raue Umgebungen geeignet sind. Die HTC Vive nutzt TE‘s Hochgeschwindigkeits-I/O-3-in-1-Multimediaverbindungskabel (HSIO), um ein stabiles und verlässliches Nutzererlebnis wiederzugeben. Das HSIO-Kabel verfügt über einen Equalizer, der Signale verstärken kann, um Daten- und Stromübertragung leistungsfähiger zu machen. Das Kabel ist biegsam und lässt sich einfach und sicher anschließen.

Raymond Pao, Vice President, VR New Technology, HTC, sagt, dass die Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Branchen HTC die Möglichkeit biete, den Funktionsumfang der Technologie in der Praxis zu beweisen.

Jason Merszei, Vice President & General Manager Asien und EMEA für TE Connectivity’s Data and Devices-Geschäftseinheit, sieht riesige Chancen den Marktführern die eigene Engineering-Expertise und fortschrittliche Verbindungslösungen zu liefern. Man sei bereit, sich den Herausforderungen der nächsten VR-Generation für die Verbindungstechnik zu stellen. Das breite Technologie- und Lösungsportfolio biete verbesserte Signal- und Energieübertragung und könne zudem eine anwenderfreundliche Erfahrung gewährleisten.

Neben dem VR-Hängegleiter wird TE weitere Verbindungs- und Sensorlösungen für Automotive, Fertigung, Luftfahrt, Medizintechnik, Energie und mobile Anwendungen auf der Messe, CPS/IoT Technology & Software Area, 6C-153,  zeigen, die noch bis 7. Oktober in Makuhari Messe, Chiba, Japan, stattfindet.

Bild: Still aus dem Video. Quelle: TE Connectivity

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
400
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Bausoftwarespezialist Trimble hat einen SketchUp-Viewer für die Mixed Reality-Brille HoloLens auf den Markt gebracht. Die neue Lösung erlaubt den Anwendern, ihre Entwürfe gleichsam virtuell zu bewohnen und zu erfahren, um so die Qualität, Kommunikation und Effizienz im Entwurfsprozess zu optimieren. SketchUp Viewer ist die erste, erweiterbare, kommerzielle HoloLens-Anwendung im Windows Store.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.