Netzwerke

Netzwerke sind in der EDV das Zusammenschließen elektronischer Systeme, so dass eine Kommunikation untereinander zustande kommt.

Die Vernetzung von Maschinen, Gegenständen und Assets macht aus Fabriken „Smart Factories“, die sich in letzter Konsequenz auf der Basis intelligenter Technologien selbst steuern. Aber was steckt hinter Begriffen wie „Industrial Internet of Things (IIoT)“ und „Industrie 4.0“? Und was daran ist so revolutionär, dass sie die industrielle Landschaft auch in Deutschland fundamental verändern werden? › von Ekrem Yigitdoel

Das AR-Lösungskonzept von Nagarro bietet sprachfreie Navigation und Schritt-für-Schritt Arbeitsanweisungen durch Smart Glasses. Es befähigt den vernetzten Arbeiter innerhalb der "Factory in a Box 2.0" von Nokia zur Nutzung moderner Fertigungsmittel wie zum Beispiel von 3D-Druckern.

Wie eine aktuelle IDC-Studie zeigt, ist die Modernisierung von Data Centern essentiell für den geschäftlichen Erfolg. Demnach modernisieren derzeit rund 57 Prozent der befragten Unternehmen ihre IT. Dies hängt insbesondere mit der Umstellung auf den neuen 5G-Standard zusammen. Dieser erfordert bereits heute passende Sicherheitsmaßnahmen.

PTC und Ansys haben eine gemeinsame Lösung angekündigt, mit der sich Applikationen auf Basis der ThingWorx-Plattform für das industrielle Internet der Dinge (IoT) leicht um die Technologie für technische Simulation von Ansys ergänzen lassen. Die Entwicklung des Konnektors zwischen den beiden Technologie-Plattformen erlaubt es den Kunden, Rohdaten in verschieden nutzbare Informationen zu verwandeln.

Vernetzung, künstliche Intelligenz und wachsende Internationalität – die Hannover Messe 2017 hat kompakt die aktuellen Trends in der Industrie dargestellt. Auch der Veranstalter Deutsche Messe zieht eine eindrucksvolle Bilanz: Die Industriemesse boomt: Intelligente Roboter, lernfähige Maschinen und vernetzte Energiesysteme sorgen für ein kräftiges Besucherplus.

Der „Software-Cluster“, nach eigenen Angaben "Europas Silicon Valley der Unternehmenssoftware", wird sich in Zukunft von Darmstadt, Kaiserslautern, Karlsruhe und Saarbrücken aus gemeinschaftlich steuern. Nach dem planmäßigen Ende der Spitzencluster-Förderung haben sich die Software-Cluster-Akteure eine neue Organisationsstruktur gegeben, die das dauerhafte Fortbestehen des seit 2010 aufgebauten Netzwerks ermöglichen soll.

Dem aktuellen Network Barometer Report von Dimension Data zufolge sind 42 Prozent der untersuchten Unternehmensnetzwerke weltweit noch immer veraltet, erstmals seit fünf Jahren investieren Unternehmen aber wieder stärker in die Optimierung ihrer Netzwerke. Hintergrund ist der Trend zu mobilem Arbeiten, zum Internet der Dinge sowie Software-Defined Networking (SDN). Die Zahl der Unternehmen mit mindestens einer Sicherheits-Schwachstelle ist jedoch auf dem höchsten Stand seit fünf Jahren.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.