Prozessvisualisierung

Prozessvisualisierung ist die graphische Darstellung von Geschäftsprozessen. Im Qualitätsmanagement beispielsweise wird die Prozessvisualisierung häufig angewendet, um einen optimalen Überblick zu gewinnen. Es können einzelne Projekte oder auch ganze Betriebe visualisiert werden.

Honeywell bietet ab sofort ein cloud-basiertes Simulationswerkzeug an, das eine Kombination aus Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) zur Schulung des Anlagenpersonals bei kritischen industriellen Arbeitsschritten einsetzt. Da über 50 Prozent des industriellen Anlagenpersonals in den kommenden fünf Jahren in den Ruhestand gehen, wurde das Produkt 'Honeywell Connected Plant Skills Insight Immersive Competency' derart konzipiert, dass neue Industriemitarbeiter durch verbessertes Training und die Bereitstellung in einer neuen, zeitgemäßen Form schnell auf den erforderlichen Kenntnisstand gebracht werden.

Mit Demo3D for Machine Builders präsentiert SimPlan eine CAD-integrierte Simulationslösung auf der LogiMAT, der Fachmesse für Intralogistik. Die vom englischen Hersteller Emulate3D entwickelte Softwarelösung ermöglicht Maschinenbauern, ihre im CAD konstruierten Systeme direkt zu simulieren. 

Neurologen entwickelten Videospiele, die als eine Art “Digitale Medizin“ für Kinder mit kognitiven Störungen und Personen mit kognitiven Einschränkungen durch Verletzungen oder Alterung fungieren sollen. Das Start-up Cognivive, gegründet von Neurowissenschaftlern der University of California Davis, baut auf der Forschungsarbeit von Mitgründer Tony Simon auf, Professor für Psychiatrie und Verhaltenswissenschaften an der UC Davis, und weiterer Wissenschaftler auf, die zeigt, das Action-Videospiele die raumzeitlichen kognitiven Fähigkeiten der Spieler verbessern helfen können.

Fabriken lassen sich in Zukunft deutlich schneller optimieren – daran arbeitet das Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) gGmbH. Bislang dauert es Wochen oder gar Monate, allein das Layout zu erfassen – also sämtliche Maschinen, Lagerflächen und Wege auszumessen und einen detaillierten Grundriss zu erstellen. In Zukunft soll dies ein Flugroboter automatisiert erledigen.

Die Ausgaben für Virtual und Augmented Reality in Westeuropa sollen laut einer Studie der International Data Corporation (IDC) in diesem Jahr 2,5 Milliarden US-Dollar erreichen, was einer Steigerung von 131 Prozent gegenüber dem Vorjahresniveau entspräche. Consumermarkt und Fertigungsindustrie stellten dabei die wesentlichen Einflussfaktoren dar.

Im Rahmen einer Kooperation verbinden Actano und IPO.Plan ein kollaboratives Projektmanagement mit einer aussagekräftigen 3D-Visualisierung von digitalen Modellen. Die Software RPLAN 4D soll durch bessere Übersicht und Orientierung bis zu 30 Prozent Zeitersparnis mit sich bringen. Auf der Fachmesse LogiMAT vom 14. bis 16. März in Stuttgart erleben die Besucher in Halle 1, Stand 1F31 von IPO.Plan erstmals das 4D Projektmanagement.

Michael Immel, Dozent am Harold and Inge Marcus Department of Industrial and Manufacturing Engineering an der Penn State University, hatte ursprünglich etwas anderes mit der Photogrammetrie im Sinn, entdeckte aber schnell ihr Potenzial in der Fertigung. Ein Objekt wird aus verschiedenen Winkeln mehrfach aufgenommen. Daraus erstellt man eine Punktewolke als Grundlage für die Datei im CAD. Diese kann dann etwa dazu dienen, kostengünstig und zeitsparend das Teil nachzubauen oder in 3D zu drucken.
Der deutsch-französische Software-Hersteller CoreTechnologie (CT) bietet für seine Konvertierungssoftware und den CAD-Viewer 3D_Analyzer jetzt ein neues Modul an, mit dem sich Baugruppen aus allen gängigen CAD-Formaten für die 360-Grad-Betrachtung von 3D-Daten als Explosionszeichnungen darstellen und in einem interaktiven 3D-Film animieren lassen.
Eine neue Virtual-Reality-App von Ford ermöglicht Interessierten und Kunden eine hautnahe 360-Grad-Sicht auf die Neuheiten des Unternehmens. Die neue, für iOS und Android erhältliche App bringt die Betrachter hinter die Kulissen und soll den Ford-Fans auf diese Weise bisher unbekannte Einblicke liefern. Sie feiert ihr Debüt mit einer Geschichte rund um den neuen Rennwagen Ford GT, der am 24-Stunden-Rennen von Le Mans teilgenommen hat.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.