12.12.2022 – Kategorie: Automatisierung & Robotik

Transportroboter: Neue App macht sie virtuell erlebbar

AR-App stellt virtuelle Transportroboter in reale UmgebungenQuelle: ek robotics

Mit einer neuen Augmented-Reality-App lassen sich virtuelle Modelle automatisierter Transportroboter in Originalgröße über die Kamerafunktion der Endgeräte in der realen Umgebung bewegen.

  • Mit der neuen App Mobile Robot Experience von ek robotics lassen sich automatisierte Transportroboter virtuell und mobil erlebbar machen.
  • Denn mittels Augmented Reality (AR) werden die 3D-Fahrzeuge in Originalgröße über die Kamerafunktion der Endgeräte in der realen Umgebung bewegt.
  • Die einfache und intuitive Bedienung ermöglicht dabei eine präzise Steuerung von ausgewählten Modellen und deren Lastaufnahmemitteln.

Ek robotics hat im November eine App für die 3D-Abbildung ihrer automatisierten Fahrerlosen Transportfahrzeuge (FTF) gelauncht. Mobile Robot Experience wurde für Unternehmen und Anwender entwickelt, die den Einsatz des Lösungsangebots von ek robotics für intralogistische Prozesse visualisieren wollen. Die App stellt Transportroboter der Serien Compact Move, Fast Move, Vario Move und X Move in einem 3D-Viewer detailliert dar. Über die Kamerafunktion der Endgeräte lassen sich die FTF als virtuelle Modelle in der realen Umgebung bewegen – und zwar im Maßstab 1:1! Besonderes Feature: Zusätzlich zu der Steuerung der Transportroboter können auch Gabeln, Hubtische und weitere Lastaufnahmemittel bedient werden.

Transportroboter: Virtuell erleben, was real möglich ist

Mit der AR-Technik können sich Anwender zukünftig schnell und einfach einen ersten Eindruck von Übergabehöhen und Platzverhältnissen am vorgesehenen Einsatzort der Fahrzeuge verschaffen. Über die App lassen sich darüber hinaus Fahrzeugbeschreibungen und Abbildungen von Realanwendungen anzeigen. „Ek robotics war das erste Unternehmen, das 3D-Punktwolken in dynamische FTS-Simulationen integriert hat. Jetzt gehen wir noch einen Schritt weiter und machen Fahrerlose Transportsysteme für Kunden und AGV-Enthusiasten live vor Ort mobil erlebbar“, sagt Jan Drömer, CIO von ek robotics.

Die App wird kostenlos auf Englisch für iOS und Android angeboten und in den nächsten Monaten kontinuierlich erweitert. Für die Nutzung benötigen die User ein aktuelles Endgerät mit Kamerafunktion. Über das eingebundene Kontaktformular können die Anwender zudem jederzeit mit den Transportrobotik-Experten von ek robotics in Verbindung treten und sich über das vielfältige Lösungsangebot für automatisierte Intralogistik informieren.

Bild oben: Mit der Mobile Robot Experience App lassen sich virtuelle Transportroboter von ek robotics in der realen Umgebung bewegen. Bildquelle: ek robotics

Weitere Informationen: https://ek-robotics.com/de/

Erfahren Sie hier mehr über die Steuerung von fahrerlosen Transportsystemen via Augmented Reality.

Lesen Sie außerdem: „Digitaler Zwilling: Segelteam entwirft Rennyacht komplett in VR“


Teilen Sie die Meldung „Transportroboter: Neue App macht sie virtuell erlebbar“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top