Ultradünne mobile Workstation von Dell

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Ultradünne mobile Workstation von Dell

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
precision_m3800_1_prev

Mit der neuen Precision M3800  verpackt Dell Performance der Workstation-Klasse in einem ultradünnen Formfaktor. Ingenieuren und kreativen Köpfen steht somit ein Gerät zur Verfügung, das neben starker Leistung ein überzeugendes Design und hohe Mobilität in sich vereint. Die Precision M3800 ist nur knapp 18 mm dick und startet mit einem Gewicht von lediglich 1,88 kg. Damit ist sie die derzeit dünnste und leichteste mobile 15-Zoll-Workstation auf dem Markt. Mit seiner NVIDIA-Optimus-Technologie kann das Gerät eine Akkulaufzeit von über zehn Stunden erreichen, und sein Doppellüfter sorgt zu jeder Zeit für maximale Leistung. Anwender können dadurch ohne Einschränkung unterwegs 3D-Animationen rendern, CAD-Entwürfe direkt bei Kunden präsentieren oder Videos noch am Drehort editieren.

Die Dell Precision M3800 wird wahlweise mit den Betriebssystemen Windows 8.1 Pro (64 Bit) oder Windows 7 Professional (64 Bit) geliefert und ist mit einem Arbeitsspeicher von bis zu 16 GB ausgestattet. Intel-Core-i7-4702HQ-Threaded-Vierkern-Prozessoren mit bis zu 3,2 GHz sorgen für den problemlosen Betrieb professioneller Software-Anwendungen. Mit ihrer NVIDIA Quadro K1100M GPU mit 2 GB GDDR5-Speicher ist die Workstation bestens für grafikintensive Applikationen gewappnet und bietet deutlich mehr Videospeicher als vergleichbare Geräte. Für die Verarbeitung großer Datenmengen steht Platz für zwei Speicher-Geräte zur Verfügung: eine HDD-, SSHD- oder SSD-Festplatte mit 2,5 Zoll sowie eine SSD-Minikarte. Damit bietet die Precision M3800 eine Gesamtspeicherkapazität von bis zu 1,5 TB.

Industrie-Design

Die neue mobile Workstation kommt in stilvollem Industrie-Design mit Aluminiumrahmen, einem widerstandsfähigen und leichten Kohlefasergehäuse sowie einem Multi-Touch-Bildschirm mit Gorilla-NBT-Glas von Corning. Anwender können zwischen einem FHD- und einem QHD+-15,6-Zoll-Display mit einer Auflösung von 3’200 x 1’800 Pixeln wählen. Die Precision M3800 lässt sich außerdem mit dem UltraSharp-32-Monitor von Dell nutzen, der im Laufe des Herbsts auf den Markt kommt und eine 4K-Auflösung (3’840 x 2’160 Pixel) bietet. Eine hintergrundbeleuchtete Tastatur, ein großes Touchpad mit Gestensteuerung, eine HD-Videokamera sowie die Audio-Tools der WavesMaxx Audio Pro Suite runden die technische Ausstattung der Workstation ab.

Die Precision M3800 bietet zahlreiche Anschlussmöglichkeiten, darunter drei USB-3.0-Anschlüsse und einen USB-2.0-Anschluss, jeweils mit PowerShare. Für Displays stehen außerdem ein MiniDP- sowie ein HDMI-Ausgang zur Verfügung. Über die optionale Dell-D3000-USB-3.0-Docking-Station (1) lassen sich weitere externe Monitore oder andere Peripheriegeräte anschließen. Für einen problemlosen Zugang zu High-Speed-Ethernet kommt die Workstation ab Werk standardmäßig mit einem USB-zu-RJ45-Adapter.

Für führende Anwendungen optimiert und zertifiziert

Um die uneingeschränkte Funktionsfähigkeit von geschäftskritischen Anwendungen zu gewährleisten, ist die Precision M3800 für zahlreiche führende Medien-, Multimedia-, Entertainment-, Engineering- und Design-Applikationen optimiert und zertifiziert. Dazu gehören Adobe Creative Cloud, verschiedene Autodesk Suites und AutoCAD, Inventor und Revit, Avid Media Composer, Dassault Catia und Solidworks, PTC Creo sowie Siemens NX und TeamCenter.

„Mobile Arbeitsplatzmodelle sind auf dem Vormarsch. Auch die Nutzer von Workstations benötigen deshalb zunehmend tragbare Systeme, können dabei aber wegen ihrer anspruchsvollen Anwendungen keine Abstriche bei der Leistung machen“, sagt Andy Rhodes, Executive Director of Dell Precision Workstations. „Mit der Precision M3800 und ihrem ultradünnen Formfaktor, ihrer Hochleistungsfähigkeit und der extrem hohen Bildschirmauflösung setzen wir einen neuen Maßstab für mobile Workstations.“

Zu den Anwendern der leistungsfähigen Dell-Workstations zählt auch die Rockband Linkin Park. Für die Produktion ihres neuen Videos „A Light That Never Comes“ setzte sie auf Dell-Precision-Workstations mit NVIDIA-Quadro-Professional-Grafikprozessoren. Die Dell-Lösung ermöglichte eine wesentlich schnellere Produktion, da das Video-Team 3D-Szenen binnen Sekunden statt Stunden rendern konnte.

Preis und Verfügbarkeit

Die neue mobile Workstation Dell Precision M3800 ist ab 14. November verfügbar. Ihr Preis startet bei 1’399 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer und Versand.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mit dem „Internet der Dinge“ weitet sich das Netz auf eindeutig identifizierbare „intelligente“ Objekte und Maschinen aus, die selbstständig Informationen untereinander austauschen und mit dem Menschen und anderen Maschinen (M2M) interagieren können. Dies trägt enormes Potenzial in sich, unser Leben, aber auch Produktionsprozesse zu verändern.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.