26.07.2009 – Kategorie: IT, Management, Marketing

Virtual Reality in der gesamten Wertschöpfungskette

Der Erfolg von ICE AGE 3 3D beweist es: Stereodarstellung und das Eintauchen in virtuell generierte Welten (Immersion) ist in der Realität angekommen. Obwohl viele Unternehmen Virtual Reality für ihre Produktentwicklung nutzen, ist die Bekanntheit dieses Themas in der breiten Öffentlichkeit noch recht gering. Mit der MR2 seiner Visual Decision Platform (VDP 2008) will ICIDO diesen Zustand nun nachhaltig ändern und hat seiner Software eine Reihe von neuen Funktionen spendiert.

Autos, Flugzeuge, Schiffe oder Werkzeugmaschinen–viele dieser Produkte werden bereits virtuell untersucht, analysiert und Fehler korrigiert. Das geschieht vor allem vor dem Hintergrund einer frühen und besseren Fehlererkennung und der Einsparung teurer Modelle und Prototypen, sowie der Vereinfachung von Service und Maintenance zukünftiger Produkte. Aber bei vielen Unternehmen ist Virtual Reality eine Insellösung für einen bestimmten Bereich geblieben.

Dass es auch anders geht zeigt ICE AGE 3 3D, ein Film der Virtual Reality- (VR-) Technologien nutzt, um ein breites Publikum anzusprechen. Und damit auf einfache Weise deutlich macht: VR kann in der gesamten Wertschöpfungskette eines Unternehmens eingesetzt werden. Voraussetzung dafür ist der Einsatz einer durchgängigen Visualisierungsplattform wie die Visual Decision Platform (VDP 2008) des Stuttgarter Anbieter ICIDO.

Mit der Maintenance Release 2 der VDP 2008 hebt ICIDO diesen Gedanken auf eine neue Qualitätsstufe:

  • Visualisierung nahezu aller 3D-Daten inklusive Punktewolken von 3D Scannern; Integration nahezu aller Interaktionsmechanismen des Menschen, inklusive Body-Tracking und Fingerbedienung, sowie eine direkte Nintendo-Wii-Steuerung und 3D-Videoerstellung;

  • Nahezu fotorealistische Darstellung aller Produkte dank integrierter Shader;

  • Unterstützung fast aller verfügbaren 3D-Ausgabegeräte vom Fernseher bis hin zum Kinosaal

  • Vollständige Unterstützung eines 3D-Daten-Prozesses

Die Nutzung der VDP kann damit auf eine Vielzahl von Unternehmensbereichen ausgeweitet werden, egal ob im Marketing, dem Vertrieb, dem Training oder klassisch in der Produktentwicklung.

„Die VDP von ICIDO ist und bleibt der Maßstab im Bereich der interaktiven Virtual Reality Systeme“, so Tankred Magg, Geschäftsführer von imsys (www.imsys-vr.net) und ergänzt: „Wir haben uns eine Vielzahl von Produkten für das immersive Arbeiten angesehen und müssen feststellen, dass ICIDO der Innovationstreiber in der Branche ist und bleibt.“

Hoch erfreut über dieses Lob zeigt sich Christian Matzen, COO von ICIDO und erläutert: „Wir kommen unserem Ziel, eine vollständige Plattform für die Visualisierung und das interaktive Arbeiten mit allen 3D-Inhalten zu werden, immer näher und diese bildet somit die ideale Basis für alle Unternehmen, die derzeit über das Thema 3D nachdenken.“

Weitere Informationen: www.icido.de


Teilen Sie die Meldung „Virtual Reality in der gesamten Wertschöpfungskette“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top