Virtuelle Anprobe im Online-Handel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Virtuelle Anprobe im Online-Handel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mit einer neuen Augmented-Reality-Lösung für Online-Händler erhalten Kunden einen realistischen Eindruck davon, wie sie aussehen, wenn sie etwa Accessoires wie Brillen, Mützen oder Schmuck anprobieren. Dafür kommen Gesichtstracking und künstliche Intelligenz zum Einsatz. 

nextech_ar_solutions_1200x628

Mit einer neuen Augmented-Reality-Lösung für Online-Händler erhalten Kunden einen realistischen Eindruck davon, wie sie aussehen, wenn sie etwa Accessoires wie Brillen, Mützen oder Schmuck anprobieren. Dafür kommen Gesichtstracking und künstliche Intelligenz zum Einsatz. 

Die neue Augmented-Reality-Lösung Try-It-On von NexTech AR Solutions für Online-Händler nutzt Gesichtstracking und KI-basierte Visualisierung. Das Eye-Tracking erlaubt derzeit eine Augmented-Reality-Vorschau für diverse Arten von Brillen, ein Tracking für Lippen, Ohren, Mund und andere Bereiche oberhalb der Schultern soll bald folgen. Ist die Try-It-On-Technologie erst einmal in eine E-Commerce-Website eingebunden, was mit jeder vorhandenen Website einfach möglich sein soll, können potentielle Kunden mittels Kamera am Computer, Tablet oder Smartphone die ausgewählten Waren anprobieren. Die Lösung lässt sich außerdem in Bannerwerbung und in Facebook-Posts als Teil digitaler Marketingstrategien einbetten, um mehr Traffic auf die Website zu lenken und Käufer zu generieren.

Evan Gappelberg, CEO von NexTech, bemängelt, dass der Kunde im Online-Handel vor dem Kauf bisher nichts anprobieren könne. Die Kunden ärgern sich, sie bestellen Waren in falscher Größe und der Händler leide unter unnötigen und kostspieligen Rücksendungen. Die neue Try-It-On-AR-Technologie löse dieses Problem, indem Händler ihren Kunden eine virtuelle Anprobe bereitstellen können.

Die Lösungen von NexTech AR sind webbasiert und lassen sich mit nur wenigen Code-Zeilen in vorhandene E-Commerce-Websites einbauen. Auf Subskriptionsbasis mit vergleichsweise geringen Gebühren ist die browserbasierte AR-Plattform allen Online-Händlern ohne teure Implementierung und lange Entwicklungszeiten für eine App zugänglich.

„Technologien wie Augmented Reality sollten nicht nur den großen Marken mit den tiefen Taschen vorbehalten sein. Es gibt tausende kleine und mittelgroße Händler, denen das Budget oder das technische Wissen fehlt, um eigene AR-Technologien zu entwickeln“, so Gappelberg. NexTech mache AR demokratisch, weil keine App entwickelt werden müsse und das Unternehmen eine einfache, kostengünstige, webbasierte Lösung bereitstelle, mit der Online-Händler aller Größen den Kunden ein personalisiertes 3D-Einkaufserlebnis bieten können.  

Der Online-Handel wird im Jahr 2021 ein Volumen von 4,8 Billionen US-Dollar erreichen (laut Statistica). Lösungen für eine stärkere Personalisierung des Online-Shoppings sind für dieses rapide Wachstum prädestiniert. Studien legen sogar nahe, dass 74 Prozent der Konsumenten von ihren Händlern eine Augmented-Reality-Erfahrung erwarten, und ein Drittel der Befragten würde ein Produkt eher kaufen, bestünde vorher die Möglichkeit eines Ausprobierens mit AR-Unterstützung.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wer stundenlang am Rechner sitzt oder viele SMS/Whatsapps tippt, verspannt sich den Nacken und manchmal sogar den Daumen. Saarbrücker Informatiker von der Universität des Saarlandes haben ein Verfahren entwickelt, das naturgetreu simuliert, welche Muskeln und Gelenke von IT-Geräten besonders beansprucht werden. Zugleich zeigt es, wie schnell und präzise ein Nutzer ein Gerät bedienen kann.

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.